ExtraDienst 4/2014 - Die große Journalistenwahl

ED 4/14 (Foto: Mucha Verlag)Wien (pts014/25.04.2014/14:10) - Lesen Sie, wie die jüngste Herausgeberin Österreichs, Jenny Fellner, ihre Rolle meistert. Mit welchen Strategien Young&Rubicam-Neo-Boss Sebastian Bayer die Agentur wieder zum Siegläufer machen will. Zudem bieten wir einen exklusiven Blick auf den Neubau des Styria-Hauptquartiers. Und waren beim Kurier-Umzug dabei. Von vielen schon heiß erwartet, bringt ExtraDienst in der aktuellen Ausgabe das ED-Focus-Media-Agenturranking. Zudem servieren wir Ihnen 16 weitere Kategorien unserer großen Journalistenwahl, die damit in die heiße Phase tritt. Nun sind Sie am Zug: Voten Sie bis 19. Mai unter www.mucha.at für Ihre Favoriten in insgesamt 27 Kategorien.

EDitorial

Die aktuelle Media-Analyse barg vor allem für "News" eine böse Überraschung. Die Zeitschrift gab von 9 auf 7,7 Prozent Reichweite nach. Trotz gesteigertem Verkauf. In seinem EDitorial analysiert Christian W. Mucha die Hintergründe dieses Phänomens. Die in erster Linie in einem verbockten Verlagsmarketing zu suchen sind, das von Ex-Herausgeber Axel Bogocz auf ein Minimum reduziert wurde. Gepaart mit Dilettantismus, wie das Beispiel News Reisen zeigt.

Top-Dienst

ATV-Gastinger - Verfahren eingestellt. Seit 10. April ist es amtlich. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren wegen Untreue und Geschenkannahme niedergelegt. Ein Jahr lang musste sich der ATV-Chef mit der ominösen anonymen Anzeige herumschlagen.

Auffassungsunterschiede. DDB-Tribal-Kreativchef Lukas Grossebner dürfte die Agentur demnächst verlassen. Es soll gravierende Auffassungsunterschiede über das Wirken von Kreativen in einer Agentur geben. Geschäftsführerin Hildegard Linsbauer will davon nichts wissen, Grossebner sich zur Causa nicht äußern.

Y&R - Schwere Zeiten. Die Traditions-Agentur kommt nicht zur Ruhe. Christian Strasser verlässt das Haus. Damit wackelt auch der Renommierkunde dm.

COVERSTORY
Coverstory: Bis bald die Korken kräftig knallen

Die große ED-Journalistenwahl geht in ihre heiße Phase. Im aktuellen Heft stellen wir Ihnen die Shortlists weiterer 16 Kategorien vor. Nun sind die Leser am Zug. Sie entscheiden, wer sich in der engeren Auswahl wiederfindet: Einfach mitvoten unter www.mucha.at . Die Kandidaten mit den meisten Stimmen schaffen es in die zweite Runde. In der entscheidet eine prominent besetzte Fachjury über die Top 3.

Interviews

Jenny Fellner - Welpen-Schutz. Wo die jüngste Herausgeberin Österreichs hin will und wie sie "Madonna" verjüngt, erzählt sie im ED-Interview.

Sebastian Bayer & Luigi Schober - Der Marathonmann. Von Nike kommend, übernimmt Sebastian Bayer die Geschicke von Young & Rubicam. Mit Alois Schober als Trainer will er die Agentur wieder zum Siegläufer machen.

Ein Radierer vor Gericht

Seine unnachahmliche Art, sich seiner Mitarbeiter zu entledigen, trug Stefan Tweraser, Ex-Marketing-Manager der Telekom, den Spitznamen "Eraser" (Radierer) ein. Nun muss er sich im Telekom-II-Prozess wegen Untreue vor Gericht verantworten.

Schüsse ins Knie

ORF gegen Privatsender - das ist Härte. Vor allem Puls 4 lässt keine Gelegenheit aus, den Öffentlich-Rechtlichen durch Beschwerden zu reizen. Der ORF kontert mit dem Vorwurf, der Verband Österreichischer Privatsender sei "eine Lobbying-Organisation deutscher Medienkonzerne". Dabei heißen beider Feinde anders: Google Chromecast, Apple TV und Netflix.

Alles Umzug

Während des Osterwochenendes übersiedelte der "Kurier" in die Muthgasse. ED war dabei und warf einen ersten Blick in die neuen Räumlichkeiten.

Die Fädenzieher

Focus hat erhoben und gezählt, nun ist es da: Das ED-Focus-Media-Agenturranking. Und zeigt: In harten Zeiten ist immer noch gutes Geld zu verdienen. Sogar ziemlich viel gutes Geld. Fast alle Agenturen konnten ihre Billings erhöhen. Zum Teil beträchtlich. An die Spitze setzte sich wieder MediaCom. Den zweiten Platz eroberte media.at, das Stockerl komplettiert Omnicom. Alle Zahlen und Reaktionen in der aktuellen Print-Ausgabe.

Styria setzt Segel

Im neuen Grazer Hauptquartier der Styria soll ein Newsroom entstehen, der alle Stücke spielt. ED warf einen exklusiven Blick auf den Neubau. Und entdeckte diverse technische Highlights. Vorstand Malte von Trotha erläutert die wichtigsten Neuerungen. Und wagt eine Prognose für die Zukunft der Medienlandschaft.

Energie-Schub

Die Marke ist wieder in. Speziell bei Strom und Geldgeschäften achten Kunden vermehrt auf Brands.

Geteilte Angst

Matthias Döpfner, einer der wichtigsten Medienmanager Europas, prangert die Marktmacht des Internetgiganten Google an.

Essen bei Facebook

Marktforscher prophezeien der mobilen Werbung schon längere Zeit einen Höhenflug. Dieser lässt trotzdem auf sich warten - nicht zuletzt wegen der Nutzerakzeptanz.

Weiters lesen Sie im druckfrischen ExtraDienst u.a.:

Posting-Unmoral. Wird Neo-Ober-Presserätin Astrid Zimmermann gegen anonyme Schmutz-Postings vorgehen?

10 Jahre - 10 Kommentare. Zehn Platzierte kommentieren das All-Time-Kommunikator-Ranking.

Zahlenspiel. Die aktuelle Media-Analyse hinterlässt viele weinende und einige lachende Augen bei den Medienvertretern.

Preis der Emotionen. Eigenmarken des Handels werden immer öfter wie klassische Brands geführt.

Klicks statt Klacks. In welchen Ressorts der Online-Ausgaben der Zeitungen besonders gerne gestöbert wird.

Enormes Tempo. Mit welchen Strategien Oberösterreichs Agenturen den immer höheren Anforderungen begegnen wollen.

Durchwachsen. Das große ED-PR-Agentur-Ranking.

Anmerkung: Jede dieser Reportagen steht Ihnen unlimitiert und kostenfrei für jedwede Publizierung zur Verfügung. Doch bitte nennen Sie stets als Quelle "ExtraDienst" (Mucha Verlag).

Aussender: Mucha Verlag GesmbH
Ansprechpartner: Christian W. Mucha
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 1 5221414
Website: www.mucha.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20140425014
Fotohinweis: ED 4/14 (Foto: Mucha Verlag)