ESET kommt erster Verschlüsselungs-Malware für Android-Geräte auf die Spur

Jena/Bratislava (pts017/06.06.2014/15:00) - ESET, weltweiter Anbieter von proaktiven digitalen Sicherheitslösungen, ist die erste Cryptolocker Ransomware Android/Simplocker.A ins Netz gegangen. Der Verschlüsselungstrojaner für Android-Geräte, den das Unternehmen als erstes mittels seiner Systeme entdeckt hat, ist kürzlich in der Ukraine aufgetaucht. Dabei handelt es sich um eine Art Malware, welche Daten verschlüsselt und anschließend ein Lösegeld für ihre Freischaltung verlangt. Die Ransomware ist der erste entdeckte Filecoder für das Android-Betriebssystem. Ein ausführlicher Artikel von ESET-Forscher Robert Lipovsky zum Thema Simplocker ist auf www.welivesecurity.com/simplocker verfügbar.

ESET war unter den wenigen IT-Sicherheitsfirmen, die das erste Beispiel dieser Ransomware aufgespürt haben. "Wir haben es höchstwahrscheinlich mit einer Machbarkeitsstudie oder einem laufenden Arbeitsprozess zu tun", so Lipovsky in seinem Artikel. Simplocker verschlüsselt die Dateien der SD-Karte des Geräts und zeigt eine Nachricht an, die zur Zahlung von 260 Ukrainischen Hryvnia (umgerechnet rund 16 Euro) auffordert, um wieder Zugang zu den Dateien zu erhalten. ESET rät dringend von einer Zahlung ab, um die Attraktivität von Erpressersoftware für mobile Plattformen nicht unnötig zu steigern.

Weiterführende Informationen finden sich im ESET Blog WeLiveSecurity:
www.welivesecurity.com/2014/06/04/simplocker

Weiterführende Informationen zu ESET Mobile Security finden Sie hier:
www.eset.com/de/home/products/mobile-security-android

Weiterführende Informationen zu ESET finden Sie hier:
www.eset.com/de

Folgen Sie ESET auf Twitter:
twitter.com/ESET_de

Aussender: ESET Deutschland GmbH
Ansprechpartner: Michael Klatte
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0364 131 142 57
Website: www.eset.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20140606017