EEG 2014: Verlängerte Antragsfrist für Ausgleichsregelung nutzen

Handbuch QuerschnittstechnologienBerlin (pts009/04.08.2014/11:00) - Noch bis 30. September 2014 können stromintensive Unternehmen in Deutschland eine Reduzierung ihrer Energiekosten über die besondere Ausgleichsregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beantragen. Über Energiemanagementsysteme, eine wesentliche Antragsvoraussetzung, informieren zwei Publikationen der Deutschen Energie-Agentur (dena).

Mit dem Inkrafttreten des novellierten EEG am 1. August 2014 gelten veränderte Antragsvoraussetzungen und Fristen für die Beantragung der besonderen Ausgleichsregelung. In der Regel müssen Unternehmen ihre Anträge bis zum 30. Juni eines Jahres in elektronischer Form beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einreichen. Aufgrund der besonderen Rechtssituation wurde diese Antragsfrist 2014 jedoch bis zum 30. September verlängert.

Unternehmen mit einem Stromverbrauch von unter 10 GWh genießen bis dahin noch einen besonderen Vorteil: Das EEG 2014 verlangt grundsätzlich von allen beantragenden Unternehmen den Nachweis über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach ISO 50001, ein alternatives Energiemanagementsystem nach §3 SpaEfV oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS - von dieser Zertifizierungspflicht sind diese Unternehmen aktuell jedoch befreit. Einzige Voraussetzung: Sie müssen den schriftlichen Nachweis eines Zertifizierers darüber erbringen, dass ihnen die Einführung eines Energie- oder Umweltmanagementsystems bis zum 30. September 2014 nicht möglich war. Ab 2015 gilt dann der Regelfall.

Die Initiative EnergieEffizienz der dena stellt bis zum 30. September 2014 zwei Informationsmaterialien und Entscheidungshilfen für ein erfolgreiches Energiemanagement im Unternehmen zu einem vergünstigten Preis zur Verfügung:

Das Handbuch Energieeffiziente Querschnittstechnologien wendet sich vor allem an Energiebeauftragte und -manager sowie Geschäftsführer von Unternehmen.. In zehn Themenkapiteln informiert es über die fachgerechte Analyse und energetische Optimierung wesentlicher Querschnittstechnologien wie etwa Wärmeversorgung, Motoren, Pumpen und Druckluft. Anhand von Praxisbeispielen zeigt das Handbuch erfolgreich realisierte Energieeffizienzmaßnahmen und regt zur Nachahmung an.
Handbuch im Onlineshop für 39,00 Eur (statt 59,00 Eur) bestellen: bit.ly/1mFPSZl

Das Handbuch für betriebliches Energiemanagement zeigt, wie ein effektives Energiemanagement in Unternehmen eingeführt werden kann. Dabei werden alle relevanten Handlungsebenen im Unternehmen angesprochen: von der Unternehmensleitung über die Betriebsebenen - wie Controlling und Produktion - bis zum Energiemanager, der die Einführung eines betrieblichen Energiemanagements begleitet. Das Handbuch enthält zudem Erläuterungen zur DIN EN ISO 50001.
Handbuch im Onlineshop 19,00 Eur (statt 23,20 Eur) bestellen: bit.ly/1j2vE9V

Aussender: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Ansprechpartner: Tom Raulien
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0)30 72 61 65-652
Website: www.dena.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20140804009
Foto: www.pressetext.com/news/media/20140804009
Fotohinweis: Handbuch Querschnittstechnologien