Hausbau: Bauherren-Zufriedenheit ist von hoher strategischer Bedeutung

Meerbusch/Düsseldorf - Der Zufriedenheitsindex, der die Quote zufriedener, das Unternehmen weiterempfehlender Bauherren wiederspiegelt, ist für Bauinteressenten ein wesentlicher, ausschlaggebender Faktor für deren Entscheidung pro oder kontra Hausbau-Unternehmen. Nach Untersuchungen des ifb-Institutes für Bauherrenbefragungen ist sie für Hausbau-Unternehmer zukünftig sogar der entscheidende Erfolgsfaktor für Marke und Umsatz.

Bauherren-Zufriedenheit: Ein strategisches Ziel!

„In Zeiten einer drohenden Inflation von Trusted Shops, Qualitäts- und Gütesiegel verschiedenster Arten und Wertigkeit brauchen Bauinteressenten eine verlässliche Entscheidungsorientierung! Die Bauherren-Zufriedenheit sollte für kundenorientiert aufgestellte Hausbau-Profis der wichtigste strategische Baustein sein“, so Theo van der Burgt, Geschäftsführer des ifb-Institutes.

Bei den Profis kommt jeder zweite Bauinteressent über den Empfehlungsweg!

Im Hausbau, das zeigen Institutsinterne Befragungen, zeichnet sich immer deutlicher ab, dass die persönliche Empfehlung im Adresseingang vieler Bauunternehmen zunehmend an die erste Stelle rückt. Vorliegende Untersuchungen zeigen, dass bei Hausbau-Profis bereits jeder zweite Bauherr über den Empfehlungsweg kommt.

Zufriedenheitsindex ein echter Maßstab

Die Kundenzufriedenheit ist für Bauinteressenten zu Recht der Maßstab für Professionalität in Sachen Qualität und Bauherrenorientierung. Van der Burgt: „Gute Bauunternehmen erreichen in der Praxis einen Zufriedenheitsindex von deutlich über 80%. Entsprechend einhergehend hoch ist ihre Empfehlungsquote. Damit festigen sie nicht nur ihre Marktposition, sondern stabilisieren nachhaltig ihren Umsatzerfolg“.

Profis lassen ihre Bauherren in Intervallen befragen

Gut aufgestellte Bauunternehmen schätzen die Erfahrungen ihrer Bauherren und verwerten diese entsprechend zielorientiert zur Gewinnung hochwertiger Interessenten und zur Optimierung ihrer kundenorientierten Unternehmensabläufe! „Für den Profi gehört die regelmäßige, objektiv durchgeführte Befragung und die damit verbundene Ermittlung der Bauherren-Zufriedenheit heutzutage wie selbstverständlich zu seiner Unternehmensstrategie“, so van der Burgt ab-schließend.