Umparken im Kopf am Mobile Day in Wiesbaden

Die Speaker am Mobile Day in WiesbadenWiesbaden (pts012/20.10.2014/11:50) - Nach dem erfolgreichen Auftakt am 9. Oktober 2014 in Hamburg machte die Mobile Marketing-Eventreihe Mobile Day von IQ mobile und Dentsu Aegis Network am 16. Oktober in Wiesbaden halt. Präsentiert wurden mobile Case Studies aus Sicht von Auftraggebern, Agenturen und Vermarktern.

Auch zur zweiten Ausgabe des Mobile Days in Deutschland waren viele mobil interessierte Gäste, vor allem Vertreter großer Handelsmarken, in die Zentrale von Dentsu Aegis Network Germany gekommen, um sich über neueste Trends und Umsetzungsmöglichkeiten von Mobile Marketing zu informieren.

Nach den Eröffnungsworten der Gastgeberin Katja Anette Brandt, CEO Vizeum Deutschland, und der Key Note von IQ mobile CEO Harald Winkelhofer, der einen Überblick über die mobilen Nutzungsgewohnheiten der Deutschen gab und die #itsaperoltime-Kampagne präsentierte, folgte ein Vortrag aus Auftraggebersicht.

Volker Weigl, Teamleiter Media, Online und POS der Adam Opel AG, stellte den Einsatz von Mobile Marketing im Opel Sales Funnel am Beispiel der "Umparken im Kopf"-Kampagne vor, die Anfang des Jahres 2014 startete. Der renommierte Automobilhersteller stand vor der Herausforderung seine moderne Zielgruppe, für die die Nutzung mobiler Endgeräte selbstverständlich ist, auf dem Smartphone bzw. Tablet zu erreichen. Die intelligente Verknüpfung aller Berührungspunkte mit mobilen Mechaniken spielte somit eine zentrale Rolle in der Entwicklung der Mediastrategie. Beispielweise wurden deutschlandweit 25.000 Plakatstellen mit Location Based Advertising verknüpft. O2 Nutzer in der unmittelbaren Nähe der Plakate erhielten eine SMS, die neugierig machte und auf die Kampagnen-Website führte. Das Ergebnis: Über 500.000 verschickte SMS und mehr als 1 % Klickrate. 13 % wurden allein wegen der SMS auf die Plakate aufmerksam. Außerdem wurden eingesetzte QR-Codes über 4.000-mal gescannt und der Hashtag #umparkenimkopf über 5.800 Mal verwendet. Insgesamt kamen 45 % aller Microsite-Besucher über das Smartphone, 20 % aller Probefahrten wurden mobil generiert.

Kreativen, interaktiven Werbeformen wie 3D Ads und Shake Ads widmete sich Jascha Samadi, Gründer und Geschäftsführer des mobilen Vermarkters apprupt, in seiner Präsentation. Mobile Werbemittel, die den Nutzer aktiv einbinden, punkten im Vergleich zu statischen Werbebannern mit überdurchschnittlich guten Klickraten von mehr als 5 %.

Der Geschäftsführer der Ströer Mobile Media GmbH, Dr. Florian Resatsch, gab Einblicke in Location Based Advertising-Kampagnen, bei denen mobile Werbung gezielt ortsbezogen ausgespielt wird. Abgesehen davon erzählte er vom ersten Beacon-Testfeld in Deutschland, dem DUS Open Playground im Düsseldorfer Hauptbahnhof.

Abschließend veranschaulichte noch Frank Wagenbach, Key Account Manager Mobile G+J MEDIA SALES EMS, wie Unternehmen mit Mobile Storytelling bzw. mobilem Retargeting zum Kampagnenerfolg gelangen können. Wagenbach hob einmal mehr die Bedeutung involvierender und aktivierender Elemente (Call-to-Action) zur Einbindung des Nutzers hervor.

Die nächsten Mobile Days finden am 30. Oktober in Düsseldorf sowie am 20. November in London statt.

Über IQ mobile:
IQ mobile ist die Umsetzungs-Spezialeinheit für alle mobilen Technologien und Kommunikationslösungen. Das Unternehmen mit Sitz in Wien ist der führende mobile Experte im deutschsprachigen Raum und weltweit tätig. Als Teil des internationalen Dentsu Aegis Networks betreut IQ mobile über 250 Kunden wie IKEA, Opel, T-Mobile, Microsoft, Sky, Adidas, RBI oder Mondelez International. Mehr Infos: www.iq-mobile.at

Aussender: IQ mobile GmbH
Ansprechpartner: Claudia Stegmüller
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0043132453368
Website: www.iq-mobile.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20141020012
Fotos: www.pressetext.com/news/media/20141020012
Fotohinweis: Die Speaker am Mobile Day in Wiesbaden