BAUHERRENreport schreibt Qualitäts-AWARD Berlin/Brandenburg aus!

ifb Siegel gold - AWARD-2014... ab 01.11.2014 läuft die Anmeldefrist

Meerbusch/Düsseldorf - "Wer wirklich Wert auf Qualität im Haus- und Wohnungsbau legt, ist bei uns genau richtig! Er hat nicht nur zufriedene Bauherren, sondern kann sich jederzeit mit Seinesgleichen messen; deshalb schreiben wir diesen AWARD aus" sagt Theo van der Burgt, Geschäftsführer der BHR BAUHERRENreport GmbH aus Meerbusch mit einem verschmitzten Lächeln.

Hintergrund ist die Ausschreibung des Unternehmens zum Regional-AWARD 2014 Berlin/Brandenburg, dessen Anmeldefrist ab dem 01.11.2014 anläuft. Auf regionaler Bühne, begrenzt auf diese beiden Bundesländer, wird erstmalig eine Auszeichnung ausgeschrieben, die es richtig in sich hat: Sowohl was die Strenge und damit Anforderung an die Bewertungsparameter aus Sicht der Bauherren anbelangt, als auch bezüglich der Auszeichnung und der vielen Preise, die verliehen werden bzw. die es zu gewinnen gibt.

Das Prozedere: Nach Erledigung der Formalitäten werden die Bauherren um Antwort auf die wichtigsten Fragen bezüglich ihrer Zufriedenheit gebeten. Dabei definieren die Noten zur Gesamtzufriedenheit der Bauherren in Kombination mit deren Empfehlungsbereitschaft den erzielbaren Rankingplatz", erläutert van der Burgt.

Antworten auf Fragen z.B. zur Vertrags- und Budgetsicherheit, zur Wunsch- und Anforderungserfüllung, zur Entwurfs- und Planungssicherheit, zur Bauleitung und Bauausführung und zu Restarbeiten und Mängelbeseitigung sind in diesem Wettbewerb gefragt. Nach Rücklauf der Antworten werden diese erfasst und ausgewertet. Van der Burgt: "Das einzige was zählt ist die Gesamtzufriedenheit der Bauherren, und diese setzt sich naturgemäß aus Einzelkriterien zusammen!"

Mitmachen lohnt, denn auf die Gewinner warten neben dem AWARD viele attraktive Preise. So erhält der Sieger des gesamten Wettbewerbs neben dem AWARD ein Paket von PR- und Sachleistungen im Wert von € 5.000,00 Netto. Und nicht nur der Sieger, auch die ersten 20 Top-Platzierten dürfen sich zu den Gewinnern zählen und profitieren von Sachpreisen und zusätzlichen Vorteilen. Jedes teilnehmende Unternehmen bekommt eine Urkunde mit erreichter Platzierung im Bauherren-Monitoring.

Etwas ganz Besonderes hat sich der BAUHERRENreport im Rahmen der Ausrichtung des ZUFRIEDENHEITS-AWARD auch einfallen lassen:

Im Rahmen des Wettbewerbs werden von jeder Startgebühr € 130,00 zugunsten der EBOLA-Prävention in West-Afrika an zwei professionelle Organisationen weitergeleitet. Van der Burgt abschließend: "Das ist für jeden BAUHERRENreportTeilnehmer eine richtig gute Gelegenheit, einen solchen Wettbewerb mal ganz anders zu sehen und durch ihn die Chance zu ergreifen große Not, die im Moment noch weit entfernt von uns geschieht, ein wenig zu lindern und einfach zu helfen!"

Mehr erfahren Sie hier: www.bauherrenreport.de/award2014