klangBilder-Messe: 60 internationale Aussteller lassen neueste Klang-Trends hören

klangBilder-MesseWien (pts010/03.11.2014/09:00) - Vom 7. bis 9. November 2014 präsentiert Österreichs größte Messe für beste Musik- und Bildwiedergabe die ganz neuen Trends. Im "Arcotel Kaiserwasser" erwarten die Messebesucher ebenso vielfältige wie spannende Hörerlebnisse.

Vinyl ist der Jahrestrend. Für immer mehr Musikfreunde stellt sich Musikgenuss am leichtesten mit LPs ein. Auf der klangBilder gibt es die neuesten Plattenspieler in allen Preis-Kategorien zu entdecken. Von der Minimallösung für Einsteiger bis zum High-Tech-Gerät. Die neuesten Vinyls & Raritäten gibt es nicht nur zu hören, sondern auch direkt zu kaufen.

Streaming ist aus dem modernen Alltag nicht mehr wegzudenken. Netzwerke verbreiten sich vor allem bei jungen Usern, und ob Download oder Streaming - Musik kann man in jeder Verarbeitung in ganz toller Qualität anhören. klangBilder zeigen Möglichkeiten, wie das elegant und auch preiswert geht. Die klangBilder-Messe zeigt alles, was möglich ist, elegant und preiswert.

Auch bei TV tut sich wieder einiges Interessantes - abgesehen von immer größer werdenden Bilddiagonalen und gebogenem Bildschirm in UHD/4k - vor allem bei der Bedienung. TV-Geräte, Tablet und Smartphone bilden einen Netzwerk-Verbund, und wenn etwa die Frau des Hauses auf dem Haupt-TV-Gerät einen Liebesfilm anschaut, kann ihr Göttergatte parallel dazu auf dem Tablet sein Autorennen verfolgen.

Europa-Premiere in Wien feiert Dolby-Atmos! Diese weltweit nur in ausgesuchten Superkinos installierte dreidimensionale Klangillusion wird erstmals auch für den Hausgebrauch präsentiert. Film- und Musikfreunde kommen also in einen besonderen Klanggenuss. Eine der Anlagen lässt bereits hören, was jetzt in jedem Heim möglich ist. Und die Referenz-Installation in einem Saal arbeitet gar mit 18 Lautsprechern, die dem Zuschauer die perfekte Illusion vermitteln, mitten im Geschehen zu sein - wirklicher als die Wirklichkeit.

Drei Tage lang erleben die Besucher Musik in ihrer besten und edelsten Form. Räume, die eine übliche Wohnzimmerakustik realistisch simulieren, erleichtern den Vergleich. Die mehr als 60 Aussteller verstehen sich als Berater, die Anregungen geben, wie man mit Musik den Alltag verschönern und die Freizeit bereichern kann. Plattenspieler, CD- und Netzwerkplayer, TV-Netzwerk, Verstärker, Lautsprecher und Kopfhörer, mit allen innovativen Zusatzprodukten - alle sind spielbereit.

Rahmenprogramm für jeden Geschmack

Auch beim klangBilder-Rahmenprogramm kommen Musikfreunde voll auf Ihre Rechnung: Es gibt interessante Künstler-Präsentationen und zahlreiche Live-Konzerte, etwa ein spezielles E-Gitarren-Festival, Blues vom Feinsten, einen Tango-Event und die Weltmusik-Sensation. Unter den zugesagten Künstlern befinden sich Markus Schirmer, Dora Deliyska, Friedrich Kleinhapl, Hermann, Posch, Yuri Revich, Matea Leko, Michael Krenn, u.v.a., als Präsentatoren haben Irene Suchy, Sabine M. Gruber, Walter Gröbchen und Michael Holzinger ihre Mitwirkung zugesagt. Alle tagesaktuellen Infos zu Künstlern und Programmen auf der klangBilder-Website klangbilder.eu.

Was einen auf der klangBilder-Messe außerdem erwartet: Gewinnspiele, Geschenke (jede Eintrittskarte ist eine Gewinnchance) und ein buntes Erinnerungsfoto von der Fotobox für jeden (!) Besucher. Erstmals wurde ein eigener Beratungs-Corner für die Beantwortung allgemeiner technischen Fragen eingerichtet.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt - auch bei einem längeren Aufenthalt auf der Messe. Das Hotel-Restaurant hat erschwingliche kulinarische klangBilder-Schmankerl vorbereitet. Und alle (über 16) können den Genuss guter Musik mit guten Weinen kombinieren: bei der klangBilder Weinverkostung.

Kultur-Sensation

Peter Poltun, Archivdirektor der Wiener Staatsoper bringt zwei absolute Schätze aus seinem Archiv auf die klangBilder mit: zwei Partituren mit handschriftlichen Anmerkungen Gustav Mahlers! Der international anerkannte Fachmann, der sein Berufsleben lang mit allen Opern- und Dirigentenstars bekannt und vertraut ist, verblüfft durch die Fülle und den Witz seiner Musiker-Anekdoten. Dazu stellt Poltun seine Lieblingsaufnahmen von Mahler-Symphonien - auf Vinyl - vor. Eine Sensation für Klassik-Fans!

klangBilder|14 Fakten

Achtung! Neue Location!
Arcotel Kaiserwasser, Wagramer Straße 8, 1220 Wien
U1-Station Vienna Int. Centre / Kaisermühlen
Direkte Abfahrt von der Donauufer-Autobahn

Öffnungszeiten:
Freitag, 7. November 2014, 10.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, 8. November 2014, 10.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag, 9. November 2014, 10.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 12 Euro (10 Euro im Vorverkauf, etwa auf klangbilder.eu/index.php/service-besucher/tickets )
Studenten/Schüler (ab 5. Schulstufe): 6 Euro

BonusPass für alle 3 Tage zum Superpreis: 18 Euro
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder): 20 Euro

Pressefotos:
Die Bilder auf unserer Website werden für Pressezwecke selbstverständlich honorarfrei zur Verfügung gestellt. Als Credit gilt die jeweilige Herstellerfirma. Diverse klangBilder-Logos in Web- und Druckauflösung finden Sie auf klangbilder.eu

Rückfragen bitte an: Dagmar Postel, Redaktion WebSite/Social Media, Tel.: +43 699 1119 1343, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aussender: klangBilder
Ansprechpartner: Dagmar Postel
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 699 1119 1343
Website: www.klangbilder.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20141103010
Fotos: www.pressetext.com/news/media/20141103010
Fotohinweis: klangBilder-Messe