Sensor+Test 2015: Smarte Winzlinge erobern Nürnberg

Die Fachmesse Sensor+Test lädt zum Innovationsdialog ein (Foto: ©AMA)Berlin (pts021/07.05.2015/10:30) - Die Fachmesse Sensor+Test zeigt vom 19. bis 21. Juni auf dem Messegelände in Nürnberg, was intelligente Sensoren und Messtechnik können. Eine "Industrie 4.0", ein "Internet der Dinge" und eine "Digitale Agenda" sind ohne diese smarten Winzlinge und ausgereifte Messtechnik nicht umsetzbar. Sensoren werden heute als Sinnesorgane der Industrie bezeichnet, denn ohne Sensoren und Messtechnik blieben Maschinen taub und blind.

Auf der Fachmesse Sensor+Test präsentieren knapp 550 Aussteller aus dem In- und Ausland neue Produkte und Anwendungsmöglichkeiten.

Intelligente Messtechnik für den Umweltschutz

In diesem Jahr widmet sich die Messe auch dem Sonderthema Umweltmesstechnik, hierbei stehen Systeme zur Luftgütemessung im Mittelpunkt. Sensoren und Messtechnik sorgen im Verborgenen dafür, gesundheitsgefährdende Situationen zu vermeiden, ob im industriellen Umfeld oder im öffentlichen Raum. Im Sonder- und im Vortragsforum der Messe werden daher spannende Themen rund um die Umweltmesstechnik angeboten, unter anderem die Messung der "empfundenen Luftqualität" oder die Lärmmessungen an Fahrzeugen.

Wissenschaft und Industrie vernetzen sich

Zeitgleich zur Sensor+Test finden im Kongressbereich der Messe die Fachkongresse SENSOR und IRS^2 statt, die als internationale Vernetzungsplattform gilt. Spezialisten aus Wissenschaft und Industrie präsentieren neue Forschungsergebnisse unter anderem aus der Gas-Sensorik, den Mikro- und Nanotechnologien für die Sensorik, den Einzug der Adaptiven Optik in die Messtechnik und neuartige Sensoren für die Medizintechnik.

Sensorik und Messtechnik wächst und investiert

Der Bedarf an Sensoren wächst weltweit, das belegen die Statistiken des AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. Als Träger der Sensor+Test befragt der Verband seine rund 480 Mitglieder regelmäßig zur wirtschaftlichen Entwicklung.

Das Branchenergebnis für das zurückliegende Geschäftsjahr weist ein Umsatzwachstum von acht Prozent aus. Nach den Aussichten für das laufende Jahr befragt, prognostizieren die AMA Mitglieder ein weiteres Umsatzwachstum von fünf Prozent.

Die Branche investierte und steigerte die Investitionen im Jahr 2014 um fünf Prozent. Für das Geschäftsjahr 2015 rechnen AMA Mitglieder mit einem Investitionsanstieg von satten 24 Prozent. Damit setzt die Branche ein deutliches Zeichen für die Zukunftsfähigkeit der smarten Winzlinge. Diese Entwicklung spiegelt sich zudem in einem kontinuierlich wachsenden Personalbedarf wider.

Sensor+Test 2015: Sensorik live erleben

Unter dem Motto "Willkommen zum Innovationsdialog" laden Industrie und Wissenschaft ein zur Fachmesse Sensor+Test vom 19. bis 21. Mai 2015 auf dem Messegelände in Nürnberg. Informationen und kostenlose Eintritts-Gutscheine unter: www.sensor-test.de

Aussender: AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V.
Ansprechpartner: Pascale Taube
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030 2219 0362 20
Website: www.ama-sensorik.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20150507021
Fotohinweis: Die Fachmesse Sensor+Test lädt zum Innovationsdialog ein (Foto: ©AMA)