Das Oktober-Programm 2015 im KDW Neumünster

KDW NeumünsterDonnerstag, 1. Oktober 2015

"Ein Sommer mit Mama"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Brasilien 2015, 111 Minuten.

Mit viel Schwung und Leichtigkeit erzählt die brasilianische Komödie von wankenden Weltbildern und vom Aufbruch in eine neue Zeit: Die kesse Tochter der Haushälterin Val bringt die strenge Hierarchie eines Villenhaushaltes ordentlich durcheinander. Absoluter Mittelpunkt des Films und ein echtes Kinoereignis ist Regina Casé als Val. Sie sprudelt, brodelt und schäumt vor Energie, und ihre Komik ist ebenso ansteckend wie ihre Herzlichkeit. Als sozialkritische Komödie ist der Film ein absoluter Hit. Auf der Berlinale 2015 erhielt er den CICAE-Preis und vollkommen zu Recht den Panorama-Publikumspreis als verdiente Belohnung für einen tollen Film!

Die Webseite zum Film: sommer.pandorafilm.de

----------------

Freitag, 2. Oktober 2015

"NORDLICHTER: Wir sind die Besten - Vi är bäst"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Schweden 2013, 102 Minuten. Original mit deutschen Untertiteln.

Fucking Stockholm! In seinem neuen Film, der auf einer Comic-Erzählung seiner Frau Coco basiert, erzählt Lukas Moodysson ("Fucking Åmål") von drei Teenager-Mädchen, die Anfang der 80er Jahre die Straßen der schwedischen Hauptstadt unsicher machen. Bobo und Klara, zwölf Jahre alt, beherrschen zwar keine Instrumente, wollen als Musikerinnen aber ernst genommen werden. Deshalb gründen sie ausdrücklich eine Punkband und nicht etwa eine "Girlgroup". Dritte im Bunde wird die wohlbehütete Hedvig, die sie als klassische Gitarristin beeindruckt hat. Und tatsächlich soll das Trio nach einigem Üben auf Vorschlag des Musiklehrers ein "Weihnachtskonzert" bestreiten. Lautstark, witzig und mit vielen stimmigen Details blickt "We Are the Best" auf eine Zeit zurück, in der feministische und politische Losungen das Alltagsleben junger "Rebel Girls" durchdringen.

Die Webseite zum Film: nordlichter-film.de

----------------

Samstag, 3. Oktober 2015

"Jutta Weinhold-Band"

Einlass 20.30 Uhr • Konzert im KDW. Eintritt 10 Euro (Vorverkauf im KDW).

Lassen wir Jutta Weinhold selbst erzählen:

"Seit 2012 ist die JWB, die Jutta Weinhold Band wieder am Start, meine dritte Sturm-und Drangzeit. Wir spielen die eigene Musik aus Zed Yago- und Velvet Viper-Zeiten. Dramatic Metal. Es ist ein legendärer Musik-und Gesangsstil aus den Achtzigern und die Fans sind begeistert, diese Songs wieder zu hören.

Seit Sommer 2013 gibt es ein Line Up mit meinem alten Zed Yago-Schlagzeuger Bubi Blacksmith. Da ist der Spirit garantiert. Carsten Meyer am Bass hat schon mit Bubi bei ZY gespielt und freut sich, nochmal die Songs mit dem Original zelebrieren zu können. Nun endlich hat es mal geklappt, dass mein alter Freund und Kollege Kai Reuter an der Gitarre
mit ins Boot gestiegen ist.

Wir sind jedes Wochenende unterwegs in Musik-Clubs und auf Live-Bühnen, demnächst dann im KDW.

Dann lädt JWB auch in Deiner Stadt zum Metal-Happening on Stage ein. Die ♂ zum ›Black Bone Song‹ und die ♀ zu ›Rebel Ladies‹. "Gemeinsam" ist das Zauberwort, "Mittendrin" ist die Devise, nicht nur dabei sein um Musik zu erleben. Wir freuen uns auf euch!"

Die Webseite: www.jutta-weinhold.com

----------------

Dienstag, 6. Oktober 2015

"Ohne Rast. Ohne Eile. & Sachamanta" - In Anwesenheit der FilmemacherInnen

19 Uhr • KiNO im KDW / Politik im KDW. Eintritt frei.

Mit Protesten und den unterschiedlichsten Widerstandsformen machen Indigene in Argentinien immer wieder auf Ausbeutung, Diskriminierungen und Marginalisierung ihrer Volksgruppe aufmerksam. Das Recht auf ausreichend Land und der Zugang zu Ressourcen werden immer wieder eingeschränkt. Wie schon am Anfang der kolonialen Geschichte des Landes sollen die Indigenen wieder einmal weichen. Doch diesmal kommt alles anders als erwartet. Sie weichen nicht. Sie verbreiten Informationen selbstorganisiert und leisten Widerstand.

"Ohne Rast. Ohne Eile." und "Sachamanta" sind Dokumentarfilme der Kameradistinnen, eine freie Assoziation für Dokumentarfilm und Dokumentarfotografie mit einem kritischen Bewusstsein für Politik und Gesellschaft.

Viviana Uriona und Mark Wagner von den Kameradistinnen aus Berlin sind an diesem Abend im KDW anwesend.

Mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Schleswig-Holstein.

Die Webseite unter: www.kameradisten.de

----------------

Mittwoch, 7. Oktober 2015

"NORDLICHTER: Wir sind die Besten - Vi är bäst"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Schweden 2013, 102 Minuten. Original mit deutschen Untertiteln.

Infos siehe 2. Oktober.

----------------

Donnerstag, 8. Oktober 2015

"Coconut Hero"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro

Deutschland 2015, 97 Minuten.

Mike (Alex Ozerov) ist 16 und lebt mit seiner notorisch nörgelnden Mutter Cynthia (Krista Bridges) in Faintville, einer in der Zeit stehengebliebenen Holzfällerstadt tief in den kanadischen Wäldern. Er kennt seinen Vater (Sebastian Schipper) nicht, hat keine Freunde und noch nicht einmal ein Lieblingsessen. Im Grunde ist sein einziger Traum, von der Welt zu verschwinden. Eines Tages beschließt Mike, diesem zynischen Witz, den das Schicksal sich mit ihm erlaubt hat - genannt Leben - ein Ende zu setzen.

Er inseriert seine eigene Traueranzeige und schießt sich in den Kopf. Zu seiner großen Enttäuschung erwacht er am nächsten Tag allerdings nicht im Himmel, sondern im städtischen Krankenhaus.Doch plötzlich wendet sich Mikes Schicksal: Bei der Routineuntersuchung entdecken die Ärzte einen walnussgroßen Tumor in seinem Kopf. Mike kann sein Glück kaum fassen und verheimlicht die Krankheit, um die lebensrettende Operation zu umgehen.

Den sicheren Tod bereits vor Augen, verändert sich Mikes Blick auf seine Umgebung, als er der verrückt-bezaubernden Miranda (Bea Santos) begegnet, das erste Wesen, das ihn zu verstehen scheint. Und langsam wächst ein völlig neuer, lebensbejahender Wunsch in ihm…

Die Webseite zum Film: www.coconuthero.de

----------------

Freitag, 9. Oktober 2015

"Ein Sommer mit Mama"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Brasilien 2015, 111 Minuten.

Infos siehe 1. Oktober.

----------------

Sonntag, 11. Oktober 2015

"Bilder: ansehen, ausleihen, ersteigern…"

11 Uhr • Kunst im KDW. Eintritt frei; bis 13 Uhr

Das KDW versteigert Bilder von Horst Mühlenhardt. Sein umfangreiches Werk hat er dem KDW geschenkt und ab Oktober soll es endlich versteigert werden. Der Erlös kommt dann dem nichtkommerziellen Veranstaltungszentrum zu Gute.

Aber es soll nicht nur einfach ein Abverkauf stattfinden, denn schließlich sollen seine Gemälde nicht nur in gute Hände kommen, sondern auch an die richtigen Wände. Sie sollen einfach zum Käufer und zur Käuferin passen.

Und deshalb soll man sich sein Bild vor dem ersteigern erst einmal unverbindlich ausleihen können und zu Hause aufhängen und herausfinden, ob’s wirklich zu einem passt. Oder ob man sich doch schnell an ihm satt gesehen hat. Erst dann gibt man, je nachdem, entweder sein Gebot oder aber das geliehene Gemälde wieder ab.

Weswegen die Kunstauktion auch über drei Monate gehen wird. Beginnen wird sie am Sonntag, dem 11. Oktober im Rahmen einer Matinee von elf bis 13 Uhr.

Dann wird der erste Schwung der Mühlenhardtschen Bilder im KDW verliehen. Als Beilage gibt’s dann kurze Texte und etwas Musik. Ebenso im November, wenn der nächste Schwung ausgestellt wird und auch Mitte Dezember, wenn zum dritten und geplant letzten Mal weitere Werke gezeigt werden.

Wer nicht warten kann oder will: Alle Bilder darf man sich übrigens auch sofort anschauen. Unter tinyurl.com

----------------

Mittwoch, 14. Oktober 2015

"Ein Sommer mit Mama"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Brasilien 2015, 111 Minuten.

Infos siehe 1. Oktober.

----------------

Donnerstag, 15. Oktober 2015

"Toilet Stories"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2014, 94 Minuten.

Toilet Stories ist das gemeinsame Spielfilmdebüt des Autoren- und Regieduos Sören Hüper & Christian Prettin und feierte 2014 Premiere auf dem renommierten Nachwuchsfestival Max-Ophüls-Preis.

Mit oft sarkastischem Unterton erzählt "Toilet Stories" in fünf Handlungssträngen vom alltäglichen Wahnsinn auf deutschen Toiletten - Moral und Anstand bleiben hinter den verschlossenen Türen buchstäblich ausgeschlossen. Da nutzt ein windiger Vertreter die schwierige Situation seiner älteren Kundschaft schamlos aus und zwei ehemalige Freundinnen starten am Rande einer piekfeinen Galaveranstaltung ihren alles andere als feinen Zickenkrieg…

Leistungsschwimmerin Loni hat ein Problem: die Doping-Kontrolle steht an. Aber der Mannschaftsarzt bewahrt einen kühlen Kopf. Währenddessen wird auf einer öffentlichen Toilette ein älterer Herr von Randalierern überrascht, doch sie wissen nicht, wen sie vor sich haben. In einem Baumarkt muss Herr Rolfes in seiner Mittagspause hingegen die unglaubliche Lebensbeichte aus der Nachbarkabine abnehmen.

Die Webseite zum Film: www.toiletstories.de

----------------

Freitag, 16. Oktober 2015

"Coconut Hero"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2015, 97 Minuten.

Infos siehe 8. Oktober.

----------------

Samstag, 17. Oktober 2015

"Four 4 Soul"

20 Uhr • Konzert im KDW. Eintritt steht noch nicht fest.

Musik für die Seele: "Postmoderner Retro-Hippie-Soul". Mehr Infos folgen.

Die Webseite der Band: www.four4soul.de

----------------

Mittwoch, 21. Oktober 2015

"Toilet Stories"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2014, 94 Minuten.

Infos siehe 15. Oktober.

----------------

Donnerstag, 22. Oktober 2015

"Ein Sommer mit Mama"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Brasilien 2015, 111 Minuten.

Infos siehe 1. Oktober.

----------------

Freitag, 23. Oktober 2015

"Coconut Hero"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2015, 97 Minuten.

Infos siehe 8. Oktober.

----------------

Samstag, 24. Oktober 2015

"Martin Winter"

20 Uhr • Konzert im KDW. Eintritt steht noch nicht fest.

Infos folgen.

----------------

Mittwoch, 28. Oktober 2015

"Coconut Hero"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2015, 97 Minuten.

Infos siehe 8. Oktober.

----------------

Donnerstag, 29. Oktober 2015

"45 Years"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro

UK 2015, 93 Minuten.

Kate und Geoff Mercer sind seit 45 Jahren glücklich verheiratet, kinderlos, fest verankert in der ländlichen Gegend von Norfolk. Sie stecken mitten in den turbulenten Vorbereitungen zur Feier ihres 45. Hochzeitstages, als ein Brief aus der Schweiz eintrifft. Man hat die Leiche von Geoffs Jugendliebe Katya in den Alpen entdeckt, 50 Jahre nach ihrem Unfalltod, im Gletschereis konserviert.

Mit einiger Sorge bemerkt Kate, dass die Nachricht Geoff mehr beschäftigt, als er eingestehen mag. Fast ohne es zu merken, geraten sie in einen Sog von Erinnerungen, von nicht gestellten Fragen und nie gegebenen Antworten. In das sichere Gefühl der so lange gemeinsam gelebten Liebe nistet sich der Zweifel ein. Die Auswahl der Songs, die Häppchen, die Tischordnung - inmitten der vielen kleinen Entscheidungen, die für die Feier des Hochzeitstags zu treffen sind, wird Kate und Geoff bewusst, dass sie unversehens vor einer großen Entscheidung angelangt sind. Wie vor 45 Jahren.

Einen besonderen Reiz erhält die Besetzung durch den Umstand, dass wir die beiden bis heute als Ikonen der 60er Jahre vor Augen haben. Wenn Geoff zu Kate sagt: "Du warst ein wilder Feger", sehen wir Charlotte Rampling als Model und Starlet im "Swinging London". Und wenn Kate antwortet: "Du warst so cool", sehen wir den jungen Tom Courtenay als
gutaussehenden Taugenichts in "Die Einsamkeit des Langstreckenläufers" oder in "Billy Liar".

Silberner Bär Beste Hauptdarstellerin und Bester Hauptdarsteller für Charlotte Rampling und Tom Courtenay Berlinale 2015

Die Webseite zum Film: www.45-years.de

----------------

Freitag, 30. Oktober 2015

"Toilet Stories"

20 Uhr • KiNO im KDW. Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2014, 94 Minuten.

Infos siehe 15. Oktober.

----------------

Das KDW ist das nicht-kommerzielle Veranstaltungszentrum des Kulturverein Dada e. V. Die Adresse: Waschpohl 20 in 24534 Neumünster. Im Web: www.kdw-neumuenster.de