Das Dezember-Programm 2015 im KDW Neumünster

KDW NeumünsterMittwoch, 2. Dezember

"45 Years"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Großbritannien 2015, 95 Minuten.

Kate und Geoff Mercer sind seit 45 Jahren glücklich verheiratet, kinderlos, fest verankert in der ländlichen Gegend von Norfolk. Sie stecken mitten in den turbulenten Vorbereitungen zur Feier ihres 45. Hochzeitstages, als ein Brief aus der Schweiz eintrifft. Man hat die Leiche von Geoffs Jugendliebe Katya in den Alpen entdeckt, 50 Jahre nach ihrem Unfalltod, im Gletschereis konserviert.

Mit einiger Sorge bemerkt Kate, dass die Nachricht Geoff mehr beschäftigt, als er eingestehen mag. Fast ohne es zu merken, geraten sie in einen Sog von Erinnerungen, von nicht gestellten Fragen und nie gegebenen Antworten. In das sichere Gefühl der so lange gemeinsam gelebten Liebe nistet sich der Zweifel ein. Die Auswahl der Songs, die Häppchen, die Tischordnung – inmitten der vielen kleinen Entscheidungen, die für die Feier des Hochzeitstags zu treffen sind, wird Kate und Geoff bewusst, dass sie unversehens vor einer großen Entscheidung angelangt sind. Wie vor 45 Jahren.

Einen besonderen Reiz erhält die Besetzung durch den Umstand, dass wir die beiden bis heute als Ikonen der 1960er Jahre vor Augen haben. Wenn Geoff zu Kate sagt: "Du warst ein wilder Feger", sehen wir Charlotte Rampling als Model und Starlet im "Swinging London". Und wenn Kate antwortet: "Du warst so cool", sehen wir den jungen Tom Courtenay als gutaussehenden Taugenichts in "Die Einsamkeit des Langstreckenläufers" oder in "Billy Liar".

Die Webseite zum Film: www.45-years.de

----------------

Donnerstag, 3. Dezember

"A Perfect Day"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Spanien 2015, 105 Minuten.

Ein würdiger Nachfolger der legendären Kriegssatire "M*A*S*H": mit seinem schwarzen Humor und den witzigen Dialogen erzählt diese absurde Groteske von verbissenen Feindbildern und ohnmächtigen Blauhelm-Bürokraten. Nach den Wirren des Balkan-Krieges soll ein überaus ungleiches Quartett einer Hilfsorganisation (darunter Tim Robbins und Benicio del Toro) einen Brunnen säubern, der mit einer verwesenden Leiche vergiftet wurde. Leider scheitert die Aktion, weil ein Seil reißt – und einen neuen Strick zu organisieren entpuppt sich als Mission voller Tücken…

Bei der Cannes-Premiere in der "Quinzaine des Réalisateurs" herrschte im übrigen perfekte Stimmung – nicht zuletzt, weil Benicio del Toro seinem Ruf als übercooler Typ von Hollywood mit traditionell lässiger Grandezza gerecht wird.

"Ein ganz normaler Tag im Krisengebiet: Was schief gehen kann, geht schief. Über die Arbeit von Entwicklungshelfern dreht Regisseur Fernando Léon de Aranoa eine wunderbar unsentimentale Tragikomödie mit exzellentem Schauspieler-Ensemble." Lydia Starkulla, Kunst und Film

"Mit schwarzem Humor, witzigen Dialogen und reichlich Situationskomik erweist sich diese absurde Groteske über eine humanitäre Katastrophe als würdiger Nachfolger der Kriegssatire M*A*S*H." Dieter Oßwald. Programmkino.de

Die Webseite des Films: www.aperfectday.x-verleih.de

----------------

Freitag, 4. Dezember

"Der Staat gegen Fritz Bauer"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2015, 105 Minuten.

Deutschland 1957. Während die junge Bundesrepublik die NS-Zeit hinter sich lassen will, kämpft ein Mann unermüdlich dafür, die Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen: Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Burghart Klaußner) den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann (Ronald Zehrfeld) beginnt Bauer, die Hintergründe zu recherchieren. Doch es formiert sich Widerstand bis in die höchsten Kreise: In seiner eigenen Behörde verschwinden immer wieder Akten und auch Oberstaatsanwalt Ulrich Kreidler (Sebastian Blomberg) und BKA-Mitarbeiter Paul Gebhardt (Jörg Schüttauf) behindern den unliebsamen Bauer in seinen Ermittlungen. Ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner beginnt, doch Bauer und Angermann geben nicht auf, wohl wissend, dass ihnen die Jagd auf Eichmann sowohl beruflich als auch privat alles abverlangen wird.

Die Bedeutung des hessischen Generalstaatsanwalts Fritz Bauer für das Zustandekommen der Auschwitzprozesse der 1960er Jahre ist unumstritten. Doch erst nach seinem Tod wurde sein entscheidender Verdienst um die Ergreifung Eichmanns bekannt. Grimme-Preisträger Lars Kraume (DIE KOMMENDEN TAGE) zeichnet mit DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER nun das kraftvolle und fesselnde Porträt eines mutigen Mannes und dessen Kampf um Wahrheit und Gerechtigkeit. Unbeirrbar legte Bauer den Finger in die Wunde und schreckte dabei auch nicht vor unbequemen Fragen der Regierung Adenauer gegenüber zurück. Burghart Klaußner (ELSER, DAS WEISSE BAND) verkörpert den Titelcharakter kongenial bis in die feinsten Details von Mimik und Gestik. Für die weiteren Rollen in seinem packenden, dichten Portrait der jungen BRD versammelte Lars Kraume mit Ronald Zehrfeld (BARBARA), Sebastian Blomberg (ZEIT DER KANNIBALEN), Lilith Stangenberg (DIE LÜGEN DER SIEGER) und Jörg Schüttauf (SO GLÜCKLICH WAR ICH NOCH NIE) ein hochkarätiges deutsches Schauspieler-Ensemble.

Die Webseite des Films: www.derstaatgegenfritzbauer.de

----------------

Samstag, 5. Dezember

"the Vang"

21 Uhr • Konzert im KDW Neumünster, Eintritt frei, aber eine Spende fürs KDW wird von der Band sehr gern gesehen.

Endlich wieder ein "Vangig" am Waschpohl!. The Vang ist eine Rockband aus Neumünster, ihr Name die lautmalerische Beschreibung für die Kraft, die diese Band ins Publikum drückt, sobald sie losrockt: VÄNG! Sie ist ein Befreiungsschlag für die Ohren, eine Gruppentherapie ohne Therapeuten, ist Rock in echt. The Vang tourt seit 2009 mit eigenen Songs durch den rauen Norden; die Westküste rauf und die Ostküste runter und kreuz und quer durchs Binnenland. Sie kommt im Handumdrehen zur Sache: Ist da, baut auf, stöpselt ein, mischt ab und legt los. The Vang geht nach vorn los. The Vang kommt zu viert, mit insgesamt über 80 Jahren Live- Erfahrung. The Vang sind Hinni Hinsen - Gesang und Gitarre, Frentz Frentz - Bass, Eddy van Drieben - Gitarre und Gesang und Vincent van Gong - Schlagzeug. The Vang sind am 5. Dezember endlich wieder im KDW zu Gast.

Die Webseite der Band: thevang.darkska.de

----------------

Dienstag, 8. Dezember

Henning Schöttke liest aus "Luxurias Glück"

20 Uhr • Lesung im KDW Neumünster, Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

Auf seiner Lesung aus seinem dritten Roman erzählt der Kieler Schriftsteller und Comiczeichner Henning Schöttke von der Macht der Liebe.

"Luxurias Glück" ist nach "Acedias Traum" und  "Gulas Menü" der dritte Roman des Kronshageners Henning Schöttke und erneut steht eine der sieben Todsünden im Mittelpunkt: die Wollust. Luxuria wächst in den 1970er Jahren als ältestes von sechs Kindern in Hamburg auf. Früh muss sie Verantwortung für ihre Geschwister übernehmen, Liebe erfährt sie wenig. Die Eltern streiten viel, das Geld ist knapp. Marion, eine Nachbarin, wird zur Vertrauten und rät ihr, Hebamme zu werden. Doch ihre Sehnsucht nach Liebe kann Luxuria weder durch Sex stillen noch dadurch, dass sie ständig für andere da ist. Sich selbst zu lieben, lernt sie erst, nachdem ein traumatisches Ereignis all ihre Überzeugungen erschüttert.

Henning Schöttke (*1952) studierte zunächst Mathematik und Musik auf Lehramt. Seit 1978 ist er freiberuflicher Comiczeichner, hat zahlreiche Comicserien veröffentlicht und über hundert Schulbücher illustriert.

Die Webseite des Autors: www.henning-schoettke.de
Die Webseite des Verlages: www.stories-and-friends.de

----------------

Mittwoch, 9. Dezember

"A Perfect Day"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Spanien 2015, 105 Minuten. Inhalt siehe 3. Dezember.

----------------

Donnerstag, 10. Dezember

"Der Staat gegen Fritz Bauer"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2015, 105 Minuten. Inhalt siehe 4. Dezember.

----------------

Freitag, 11. Dezember

"A Perfect Day"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Spanien 2015, 105 Minuten. Inhalt siehe 3. Dezember.

----------------

Samstag, 12. Dezember

"Diebesgut"

20.15 Uhr • Konzert im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

"Diebesgut", das sind vier Jungs aus Kiel, die für Rock und Emotionen stehen. Gedanken und Gefühle werden laut und auch ganz leise in Musik verpackt. Mit eigenen Kompositionen und Texten sorgt "Diebesgut" immer wieder für einen "Aha-Effekt", denn sie sind Rockband und Singer/Songwriter in einem.

Wenn Euch die besinnliche Vorweihnachtszeit also zu besinnlich wird, dann schaut doch mal auf der Weihnachtsfeier der Kieler Band im KDW vorbei. Die Jungs lassen Euch einen Abend lang vergessen, was noch alles zu besorgen und zu erledigen ist. Mit im Gepäck für einen gelungenen Abend, werden sie euch einen Einblick ins neue Album "Großer Mann" gewähren. Lasst die Glocken läuten und rockt mit ihnen den Advent.

Die Webseite der Band: www.diebesgut-kiel.de

----------------

Sonntag, 13. Dezember

"Bilder: ansehen, ausleihen, ersteigern…"

11 Uhr • Kunst im KDW Neumünster, Eintritt frei; bis 13 Uhr.

Das KDW versteigert die Bilder von Horst Mühlenhardt. Sein umfangreiches Werk hat er dem KDW geschenkt und seit Oktober wird es endlich versteigert. Der Erlös kommt dem nichtkommerziellen Veranstaltungszentrum zu Gute.

Aber es sollte nicht nur einfach ein Abverkauf stattfinden, denn schließlich sollen seine Gemälde nicht nur in gute Hände kommen, sondern auch an die richtigen Wände. Sie sollen einfach zum Käufer und zur Käuferin passen.

Und deshalb durfte man sich sein Bild vor dem ersteigern erst einmal unverbindlich ausleihen und zu Hause aufhängen und herausfinden, ob’s wirklich zu einem passt. Oder ob man sich doch schnell an ihm satt gesehen hat. Erst dann gibt man, je nachdem, entweder sein Gebot oder aber das geliehene Gemälde wieder ab.

Heute schließlich werden die ausgeliehenen Mühlenhardtschen Bilder im KDW wieder abgegeben oder aber die ausgeliehenen werden zu gekauften Werken.

Als Beilage gibt’s an diesem lauschigen Sonntagvormittag wieder kurze Texte und etwas Musik, während kunstsinnige Besucher um die ausgestellten Gemälde feilschen, die sie dann stolz erstanden nach Hause tragen.

----------------

Mittwoch, 16. Dezember

"Der Staat gegen Fritz Bauer"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2015, 105 Minuten. Inhalt siehe 4. Dezember.

----------------

Donnerstag, 17. Dezember

"A Perfect Day"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Spanien 2015, 105 Minuten. Inhalt siehe 3. Dezember.

----------------

Freitag, 18. Dezember

"Der Staat gegen Fritz Bauer"

20 Uhr • KiNO im KDW Neumünster, Eintritt 5 Euro.

Deutschland 2015, 105 Minuten. Inhalt siehe 4. Dezember.

----------------

Das KDW geht in die Weihnachtsferien und wünscht Ihnen frohe Feiertage und einen guten Rutsch in neue Jahr 2016. Das KDW macht wieder auf Mitte Januar.

Das KDW ist das nicht-kommerzielle Veranstaltungszentrum des Kulturverein Dada e. V. Die Adresse: Waschpohl 20 in 24534 Neumünster. Im Web: www.kdw-neumuenster.de