Höhere Förderung für Heizungstausch

SolvisMaxBraunschweig (pts023/11.03.2015/14:00) - Wirtschaftsminister Gabriel startet pünktlich zum Ende der Heizsaison ein stark verbessertes Marktanreizprogramm: Mit Förderungen von 25 bis 30 Prozent soll der Wechsel zu modernen Heizkesseln in Kombination mit Solarwärme, Holzpellets oder Wärmepumpen erleichtert werden.

Moderne, umweltfreundliche Heizsysteme schonen die Umwelt und langfristig auch das Budget. Die relativ hohen Anschaffungskosten halten jedoch so manchen Hausbesitzer vom Heizungstausch ab. Um möglichst vielen Menschen den Umstieg zu erleichtern, startet die Bundesregierung ein neues Förderprogramm.

Wer sich jetzt für den mehrfach ausgezeichneten Testsieger SolvisMax entscheidet, profitiert neben der zu erwartenden Energieeinsparung von circa 45 Prozent auch von deutlich verbesserten Fördersätzen: Der direkt auszahlbare Zuschuss für eine Kombination von Gas/Öl-Brennwert mit einer SolvisMax-Solaranlage steigt von bisher Eur 2.000 auf circa Eur 3.000. Für die Kombination Holzpellets mit Solarwärme beträgt der Zuschuss für Einfamilienhäuser in Zukunft sogar bis zu Eur 6.500. Für Mehrfamilienhäuser wird er um mehr als 50 Prozent im Vergleich zur aktuellen Förderung erhöht.

Bei der Abwicklung setzt die Bundesregierung auf zeitliche Flexibilität: Der Antrag kann zusammen mit der Handwerker-Rechnung bis zu neun Monate nach der Inbetriebnahme der neuen Heizanlage eingereicht werden.

Diese deutlich verbesserten Fördersätze gelten für alle förderfähigen Heizungsmodernisierungen, die aktuell umgesetzt werden oder in Planung sind. Dank dieser Maßnahmen gehört der Heizungstausch bzw. die Modernisierung von bestehenden Anlagen zu den wirtschaftlichsten Maßnahmen, die sich rasch bezahlt machen und deshalb kurzfristig umgesetzt werden sollte.

Aussender: SOLVIS GmbH & Co KG
Ansprechpartner: Helmut Jäger
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49-531-28904-0
Website: www.solvis.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20150311023
Foto: www.pressetext.com/news/media/20150311023
Fotohinweis: SolvisMax