Statista-Studie enthüllt, was den Deutschen bei der Wahl ihres Stromanbieters wichtig ist!

Vergleichstabelle Hamburg, 01.10.2015 - Die Strommarktdebatte ist in vollem Gange. Der Strommarkt 2.0 soll den Anbietern auch weiterhin eine freie Preisbildung garantieren. Doch ist der Tarif nur eines der Themen, die den deutschen Markt für Energie beschäftigen. Worauf kommt es wirklich an? Statista enthüllt in einer in diesem Umfang einzigartigen Studie, worauf Kunden bei ihrer Stromanbieterwahl wirklich achten - und das differenziert für 40 Regionen/Regierungsbezirke in Deutschland. Dafür wurden 6.000 Personen befragt und insgesamt 26.000 Urteile analysiert.

Stromkäufer sind keine rein-homogene Masse

Mit der Vielfalt an Stromanbietern am Markt bilden sich auch unterschiedliche heterogene Kundenansprüche heraus. So zählen rund 20% zu den sogenannten Deal Huntern, denen ein Schnäppchen besonders am Herzen liegt, bei rund 16% handelt es sich um neutral eingestellte Personen, die sich mit der Thematik nahezu nicht auseinandersetzen, rund 20% legen besonderen Wert auf Nachhaltigkeit, weitere 15% achten zudem auf die Regionalität und stolze 29% legen besonderen Wert auf das Image, das ein Anbieter verkörpert.

Ostdeutschland richtet sich stärker nach dem Preis, Norden und Süden achten vermehrt auf Nachhaltigkeit

Mittels einer Faktorenanalyse identifizierte Statista Research and Analysis vier Faktoren, die bei der Wahl eines Stromanbieters eine wesentliche Rolle spielen: Tarif, Nachhaltigkeit, Kommunikation und Präsenz. Eine Betrachtung der Relevanz dieser Faktoren in 40 verschiedenen Gebieten Deutschlands fördert spannende regionale Differenzen zu Tage. Dem Faktor "Tarif" (u.a. Preis, Preisgarantie etc.) wird im Gegensatz zu Bayern und dem Nordwesten Deutschlands vor allem im Osten sowie in Rheinland-Pfalz eine große Bedeutung beigemessen. Die besten Kundenbewertungen erfuhr bei diesem Faktor Lekker Strom. "Nachhaltigkeit" wird vor allem im Süden und Norden des Landes sowie im Saarland groß geschrieben, der Osten legt hierdrauf weniger wert. Großen Wert hingegen legt man in der Region Dessau auf die Kommunikation eines Anbieters. Dem Faktor "Präsenz" kommt insbesondere in den Regionen Dessau, Magdeburg und Dresden eine große Bedeutung zu. Im Südwesten Deutschlands und in der Region Berlin erscheint dieser Faktor weniger wichtig.

Viele Anbieter besser als ihr Ruf

Auch wenn sich viele unterschiedliche Kundengruppen und regionale Besonderheiten bei den Faktoren auftun, so verdeutlicht die Studie eines in jedem Fall: Oftmals sind Anbieter weit besser als ihr Ruf. Dieses Ergebnis ergibt sich aus der Abweichung zwischen Außenwirkung und Kundenbewertung eines Stromanbieters. Auf Platz 1: Tchibo mit einer Abweichung von 30,2%. Dieses Unternehmen ist weit besser als sein Ruf. Dies zum einen in der Gesamtbewertung, aber auch in den Einzelkategorien Nachhaltigkeit und Präsenz.

Weitere Informationen zur Studie sowie eine ausführliche Leseprobe finden Sie hier: statista-research.com

Ihr Ansprechpartner für die Studie: Ela Dietrich, Senior Licensing Manager, Tel.: +49 (0) 40/ 688 93 12 93, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!