Jeder Vierte hat zur Hälfte Ikea-Möbel

Zum 1. September hat Ikea nach zwei Jahren das unbegrenzte Rückgaberecht abgeschafft. Der schwedische Möbelkonzern passt damit seine Umtauschpraxis in deutschen Filialen an die weltweit geltende Regelung an. Produkte können dann nach dem Kauf noch ein Jahr lang umgetauscht werden und nicht wie bisher unbegrenzt. Wer zwischen dem 25. August 2014 und dem 31. August 2016 eingekauft hat, behält sein lebenslanges Umtauschrecht für diese Produkte.

Trotz dieses Rückziehers in Sachen Service, ist und bleibt Ikea bei den Deutschen beliebt. Wie aus Statista-Umfrage hervorgeht, besteht jeder vierte Haushalt mindestens zur Hälfte aus Ikea-Möbeln. Vier Prozent der Befragten gaben sogar an, dass ihr Haushalt fast gänzlich aus Billy, Expedit und Co. besteht - und zu stören scheint es sie nicht. Den höchsten Anteil Befragter, die gerne weniger Möbel von Ikea hätten, gibt es mit fünf Prozent unter denjenigen, die ohnehin weniger als ein Viertel ihrer Einrichtung beim schwedischen Möbelhaus gekauft haben.

Die Grafik zeigt den Anteil der Möbel, die die Befragten in den vergangenen zehn Jahren bei Ikea gekauft haben.

Infografik: Jeder Vierte hat zur Hälfte Ikea-Möbel | Statista

Quelle: de.statista.com