Tag: 23. Januar 2012

Ästhetische Chirurgie

Ein Standard für ästhetische Chirurgie

Wien (pts015/23.01.2012/13:00) – Seit 15. Januar liegt der Entwurf zur Europäischen Norm ÖNORM EN 16372 „Dienstleistungen in der ästhetischen Chirurgie“ vor. Stellungnahmen dazu können bis 31. März 2012 abgegeben werden.

Ob Gesichtsstraffung, Fettabsaugung oder Brustvergrößerung – allein in Österreich gab es 2011 geschätzte 40.000 Eingriffe dieser Art, zehnmal so viele waren es in Deutschland. Um Patienten vor möglichen Risiken bei Schönheitsoperationen zu schützen und ihre Sicherheit zu erhöhen, haben Experten aus 22 Ländern und Vertreter von acht europäischen und internationalen medizinischen Gesellschaften einen Europäischen Standard entwickelt, der darauf abzielt, Risiken bei Schönheitsoperationen weitestgehend zu verringern und die Sicherheit der Patienten zu erhöhen.

Hybridtechnologie – made in Japan?

Im Segment der Hybrid- und Elektrofahrzeuge sind es derzeit noch die japanischen Autohersteller, die den Automobilmarkt mit ihren Modellen beherrschen. Es ist in dem Sinne überraschend, da deutsche Autobauer in punkto Innovation zumeist führend waren. Bedenkt man zudem, dass es bereits 1900, also vor mehr als 100 Jahren, mit Ferdinand Porsche und dem Wiener Ludwig Lohner zwei Europäer waren, die die Hybrid-Technologie entdeckt und entwickelt haben, ist es natürlich verwunderlich, warum man sich scheinbar in dem doch so umweltbewussten Europa so lange gegen die Etablierung der alternativen Antriebstechnologien entschieden hat.

Gerhard Laga präsentiert den E-Day 2012

WKÖ: E-Day 2012 am 1. März macht Unternehmen „smart und mobil“

Wien (pts009/23.01.2012/10:40) – Smartphones, Tablet-PCs und andere tragbare Geräte erobern das Geschäftsleben. Schon bald werden mehr Personen über mobile Geräte auf das Internet zugreifen als von Standgeräten aus. Wie können Unternehmen diesen Trend für sich nützen? Am besten „sicher, smart und mobil“ – so lautet das Motto des E-Day der Wirtschaftskammer Österreich am 1. März 2012. Unternehmer aus Klein- und Mittelbetrieben in ganz Österreich sind eingeladen, sich im Rahmen der größten und bekanntesten Veranstaltung der WKÖ über mobile Services, Business-Apps und Online-Marketing zu informieren. Prominente Redner, über 70 Fachvorträge, jede Menge Praxisbeispiele und zahlreiche Aussteller sollen den Besuchern helfen, sich im E-Business-Angebot besser zurecht zu finden und die passende Online-Lösung für das eigene Unternehmen zu finden. Die besten Apps werden im Rahmen einer Gala mit dem neu geschaffenen Mobile Award Austria (MAwA) ausgezeichnet.

Automatische UID-Nummernprüfung spart Zeit und bringt Geld

Pasching (pts005/23.01.2012/09:00) – Das oberösterreichische Start-up Unternehmen mh Information Technology Solutions entwickelt gemeinsam mit dem Softwarehersteller prosigma Software Development GmbH ein einfaches Abfragesystem zur automatischen Prüfung von UID-Nummern. Damit verringert sich der administrative Aufwand bei der Abfrage und Ablage der Nachweise und das umsatzsteuerliche Risiko wird reduziert.