Tag: 26. März 2012

Kommunikation mit PowerWatch

Störungssuche im Netz mit PowerWatch

Störungen im Stromversorgungsnetz haben viele Ursachen und nehmen aufgrund vieler neuer Einspeisequellen – wie Windenergie, Photovoltaikanlagen, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen – stetig zu. Gleichzeitig nimmt die Durchdringung des Lebensraums mit Elektronik zu. Hausautomation, Steuerungssysteme oder Computersysteme – all diese modernen Geräte können sehr empfindlich auf Netzstörungen reagieren. DetekTron – der Geschäftsbereich der ISEDD GmbH zum Vertrieb von Messtechnik – bietet einen kleinen, direkt in die Schuko-Steckdose steckbaren Datenlogger an, der speziell für die Erkennung und Analyse von Netzstörungen entwickelt wurde.

Ipsos Marketing stellt sich weltweit mit vier Kompetenzbereichen neu auf

Hamburg (pts013/26.03.2012/11:00) – Als Teil der Integration von Ipsos und Synovate organisiert Ipsos seinen größten globalen Forschungsbereich Ipsos Marketing, der fast die Hälfte des letztjährigen Umsatzes generiert hat, neu. Ipsos Marketing wird weltweit weiterhin von Pierre Le Manh, Chairman und CEO von Ipsos Marketing geleitet. Pierre Le Manh ist auch Ipsos Deputy CEO und Chairman von Ipsos ASI.

PLUG & PLAN

Schnelle Datenverarbeitung mit „Plug & Plan“

Salzburg (pts009/26.03.2012/11:00) – Die neue Software „Plug & Plan“ des Salzburger Unternehmens Cockpit-Consulting hat ihr Marktrelease erfolgreich absolviert. Es können damit Daten und Informationen aus den unterschiedlichsten Webseiten generiert und verknüpft werden. Schnell und zuverlässig.

Die Anwendung der neuen Software ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel. IT-Kenntnisse auf dem Level von Microsoft Office Anwendungen genügen, um „Plug & Plan“ erfolgreich einzusetzen.

Nicht einmal eine Installation auf dem PC beziehungsweise Notebook oder im Netzwerk ist erforderlich. Einfach den USB-Stick mit „Plug & Plan“ am verwendeten Gerät anstecken und losstarten. Die gewünschten Daten und Informationen werden auf dem Stick gespeichert und können jederzeit weiterbearbeitet oder erweitert werden.

„Pflegereförmchen“ soll abgesegnet werden

Berlin/Strzelce Opolskie (pts006/26.03.2012/10:00) – Nach mehrjährigen Planungen soll am kommenden Mittwoch der Referentenentwurf zum Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz im Bundeskabinett abgesegnet werden. Dieser soll die Zielvorgaben der Neuausrichtung vorgeben, wobei das Kernstück der Pflegereform noch lange nicht erarbeitet ist. Seit März 2012 tagt der Expertenrat in neuer Besetzung für die Neudefinition des Pflegebedürftigkeitsbegriffes, mit einem Ergebnis vor Ende der Legislaturperiode rechnet indes niemand mehr.