Tag: 2. April 2012

World4You-Kunden fallen nicht unter die Vorratsdatenspeicherung

Keine Vorratsdatenspeicherung für World4You-Kunden

Linz (pts023/02.04.2012/13:55) – Nicht alle Internet-Endanwender sind von der Vorratsdatenspeicherung betroffen. Kunden der World4You Internet Services GmbH (www.world4you.com) können weiterhin sicher sein, dass ihr E-Mail-Verkehr nicht extern abgespeichert oder von behördlicher Stelle eingesehen wird.

„Wir sind auf Domain-Service und Hosting spezialisiert, verkaufen dabei aber keine Internetzugänge. Alle unsere bestehenden und zukünftigen Kunden sind deshalb von der Regelung ausgenommen“, betont World4You-Geschäftsführer Johannes Kührer.

FH Campus Wien

FH Campus Wien lädt am 17. April zum Safety Day

Wien (pts010/02.04.2012/09:45) – Das Vienna Institute for Safety & Systems Engineering (VISSE) der FH Campus Wien lädt am 17. April 2012 zum ersten Safety Day ein. „Safety“ gewährleistet, dass der Betrieb von komplexen technischen Systemen keinen Schaden für Mensch, Umwelt oder das System selbst verursacht. Das spielt insbesondere dann eine wichtige Rolle, wenn technische Systeme sicherheitskritische Aufgaben übernehmen – von Rettung über Flugfunk, Bahn, Auto bis Medizintechnik.

Tomorrowland 2012

Syntex Eventtravel fährt Elektro-Fans zum „Tomorrowland 2012“

Wien (pts009/02.04.2012/09:30) – Österreichs Marktführer in Sachen Eventreisen, Syntex Eventtravel (www.eventtravel.co.at) , bringt die österreichischen Fans von Elektromusik zur Open-Air-Party Tomorrowland 2012 (www.tomorrowland.be) ins belgische Boom. Syntex Eventtravel ist Exklusiv-Anbieter in Österreich für Tomorrowland-Reisen. Das Festival, das vom 27. bis 29. Juli in der sogenannten „Recreation Area“ stattfindet, wartet mit einigen der ganz großen Namen der Elektro-Szene auf. Mit dabei sind u.a. Sven Väth, Carl Cox, Fatboy Slim, Avici und Skrillex. Am 7. April startet Syntex Eventtravel den Vorverkauf für den All-Inclusive-Road-Trip.

Syntex RoadTrip zum Tomorrowland 2012

Das Rundum-Sorglos-Party-Paket inklusive An- und Abreise, Eintritt („Full Madness Pass“), Camping sowie Snacks und Getränken während der Fahrt kostet nur 395 Euro. Gestartet wird von Wien, SCS, St. Pölten und Linz.

Die Wahrheit über Eier- und Küken-„Produktion“

Laaben (pts008/02.04.2012/09:10) – Seit Anfang des Jahres sind zwar in der EU Eier aus herkömmlichen Legebatterien verboten, aber die Realität sieht leider anders aus. Österreich hat die EU-Verordnung, die 1999 erlassen wurde, bereits 2009 umgesetzt und die Batteriehaltung abgeschafft. In zwölf EU-Ländern – inklusive so großer Staaten wie Frankreich, Italien, Spanien, Holland, Polen, Bulgarien oder der „EU-Hauptstadt“ Belgien – ist diese Verordnung jedoch immer noch nicht umgesetzt worden und es leiden – illegal – weiterhin EU-weit noch schätzungsweise 40 Millionen Hennen in diesen grausamen, herkömmlichen Legebatterien.

Stefan Ulrich, CEO Trenkwalder International AG

Neuer CEO für die Trenkwalder Gruppe

Schwadorf (pts007/02.04.2012/09:00) – Der Aufsichtsrat der Trenkwalder International AG hat Stefan Ulrich mit sofortiger Wirkung zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Károly Pataki zum Mitglied des Vorstandes berufen.

Vom CFO zum CEO – Stefan Ulrich ist neuer CEO der Trenkwalder International AG. Der 41-jährige Diplomkaufmann hatte erst im August 2011 mit der mehrheitlichen Übernahme der Trenkwalder Gruppe durch die Droege International Group die Funktion des Chief Financial Officers (CFO) übernommen.

In seiner neuen Funktion verantwortet Ulrich den internationalen Ausbau des Geschäfts sowie die Ressorts Finanzen und Personal. Zuvor hatte er als Vorstand und Unternehmensberater die strategische Neuausrichtung von namhaften Unternehmen im In- und Ausland erfolgreich vorangetrieben.

LieberLieber Software: Erste Kunden für Surface 2.0

Wien (pts006/02.04.2012/08:00) – Kaum ist der neue Surface SUR 40 in Österreich verfügbar, kann LieberLieber Software dafür schon neue Kunden gewinnen: „Wir freuen uns über das große Interesse am Surface SUR 40 und sind stolz darauf, das Gerät gleich an zwei Fachhochschulen verkauft zu haben. Der Nutzen dieses innovativen Geräts für Forschung und Lehre ist augenscheinlich und bestätigt unseren Kurs, uns von Beginn an für den Surface eingesetzt zu haben“, so Christian Zauner, Surface-Verantwortlicher bei LieberLieber Software.