Tag: 11. Dezember 2013

Neue EU-Bauproduktenverordnung

Bauprodukte werden EU-weit neu bewertet

Brüssel/Wuppertal (pts015/11.12.2013/10:35) – Mitte des Jahres trat auf Beschluss des EU-Parlaments die neue Bauproduktenverordnung in Kraft, die die vormals geltende Bauproduktenrichtlinie ablöst. Damit einher gehen grundsätzliche Veränderungen, durch die einheitliche bzw. zumindest harmonisierte Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten in allen Mitgliedsstaaten geschaffen werden sollen. Die Novelle sieht unter anderem die Aufstellung einer Leistungserklärung verbindlich vor und regelt zugleich die darauf basierende CE-Kennzeichnung. Als wichtigstes neues Instrument ist die Europäische Technische Bewertung zu betrachten, die an die Stelle der bisherigen Europäischen Technischen Zulassung tritt, erklärt der Verband Holzfaser Dämmstoffe (VHD), der die Interessen der Hersteller und Anbieter natürlicher Holzfaserdämmstoffe und Wärmedämmverbundsysteme auf Holzfaserbasis bündelt.

Lettland und die zwei Seiten des Euro

Wien (pts010/11.12.2013/09:50) – Lettland hat seine Krisenzeit hinter sich gebracht und wird im Jänner 2014 das 18. Land der Euro-Zone. Die Vorbereitungen auf den Euro laufen auf Hochtouren. Karolina Offterdinger, Vorstand der OeKB Versicherung AG, erkennt in Lettland einen guten Zukunftsmarkt für österreichische Exporteure, sieht aber auch den bestehenden Risiken ins Auge.