Tag: 12. Mai 2014

Green IT-Rechenzentrum

Energieverbrauchsreduktion im Green-Data-Center

Berlin/Bremen (pts026/12.05.2014/17:30) – Die erecon AG wurde am 25. November 2013 für das Projekt „Energieeffizienter Umbau eines Rechenzentrums“ mit dem Energy Efficiency Award 2013 (EEA) der dena ausgezeichnet. Das IT-Beratungsunternehmen aus Bremen verfolgt einen konsequenten Green IT-Ansatz, für die energieeffiziente Auslegung von Rechenzentren. Der Preis wurde der erecon AG für die beispielgebende Optimierung des eigenen Rechenzentrums verliehen: Im Vergleich zu 2003 verbrauchte das hauseigene Rechenzentrum in 2012 67 Prozent weniger Strom und das bei einer Verdoppelung der Rechenleistung.

Löwenmotiv von Hans Weber-Tyrol

Nachlass von Hans Weber-Tyrol bei 25. Bozner Kunstauktionen

Bozen (pts017/12.05.2014/10:45) – Die 25. Auflage der Bozner Kunstauktionen am 23. Mai 2014 auf Schloss Maretsch wartet mit einer bemerkenswerten Einzelpräsentation auf: 107 großteils unbekannte Werke aus dem Nachlass des Tiroler Malers Hans Josef Weber-Tyrol (Schwaz 1874 – Meran 1957). Sie stellen einen repräsentativen Querschnitt durch das Schaffen des Tiroler Künstlers dar und schließen zumeist kleinformatige Ölbilder, Aquarelle, Collagen und Skizzenhefte aus seinen verschiedenen Arbeitsphasen ein. Die Themen reichen dabei von Tiroler Gebirgslandschaften und italienischen Motiven über Szenen aus dem Ersten Weltkrieg und dem bäuerlichen Alltag bis hin zu Blumenbildern und Darstellungen exotischer Tiere.

Dipl.-Ing. Karl Reischer, Direktor TGM

Stipendium: Mit 816 Euro pro Monat in der Abendschule

Wien (pts006/12.05.2014/08:00) – Seit zehn Monaten möglich, aber noch wenig genutzt: Auch beim Besuch einer Abendschule kann man, wenn die Voraussetzungen stimmen, ein Fachkräftestipendium von derzeit 816 Euro pro Monat bekommen.

„Bei technischen Ausbildungen scheint das neue Fachkräftestipendium noch zu wenig bekannt zu sein, vor allem in der Abendschule“, meint Karl Reischer, Direktor des TGM, der größten HTL Wiens. Die Förderung besteht seit letztem Sommer und unterstützt Ausbildungen in Berufen, in denen es an Fachkräften mangelt. Die meisten Fachkräftestipendien – mehr als zwei Drittel – entfielen bisher auf die Sparten Gesundheit und Pflege und auf den Sozialbereich; bei technischen Richtungen gab es nur wenige Anträge.

Hans Bartmann

SparxSystems CE: Release von Enterprise Architect 11

Wien (pts007/12.05.2014/08:00) – Erklärtes Ziel der neuen Release war es, einerseits den Entwicklungszyklus bei Projekten weiter zu verkürzen und andererseits den Projektteams bessere Möglichkeiten der Kommunikation, des Datenaustausches und der Verfolgung von Veränderungen in einem Projekt zu geben. Der breite Einsatz von Enterprise Architect bei Software-Entwicklern, Unternehmens-Architekten, Business Analysten und anderen führte darüber hinaus dazu, dass über ein Dutzend solcher beruflicher Rollen rund um Planung, Design und Entwicklung großer Unternehmenssysteme definiert wurde.

„Der breite Einsatz von Enterprise Architect in Unternehmen freut uns sehr, stellt aber durch die damit verbunden unterschiedlichen Erwartungen an die UML-Modellierungsplattform eine Herausforderung dar.

SAS Forum Austria 2014: Dietmar Kotras, Country Manager SAS Austria (rechts)

SAS Forum Austria: Analytics wird Wettbewerbsfaktor

Wien (pts019/12.05.2014/11:30) – Über 200 Teilnehmer bei der größten Konferenz für Business Analytics in Österreich – Erste Group Bank und UNIQA Insurance Group mit den SAS Loyalty Awards ausgezeichnet

Der Einsatz von Analytics und insbesondere Big Data Analytics wird für die österreichische Wirtschaft ebenso wie für den öffentlichen Sektor zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Beim SAS Forum Austria, der größten Konferenz für Analytics in Österreich, waren sich Referenten, Experten und Teilnehmer nicht nur in diesem Punkt einig.

Magazin "Lust auf Gut(e) Ideen" (Foto: United Planet)

United Planet: Neues Magazin „Lust auf Gut(e) Ideen“

Freiburg (pts018/12.05.2014/11:00) – Eine neue Publikation zeigt an 20 Beispiel-Projekten, wie Unternehmen und Verwaltungen sich im Zeitalter des digitalen Wissens- und Prozessmanagements erfolgreich aufgestellt haben. Das Magazin mit dem originellen Titel „Lust auf Gut(e) Ideen“ ist informativ und kurzweilig aufgemacht und regt gleichzeitig zur Nachahmung an.