Tag: 22. Juli 2014

Cem Özdemir lötet in der Lehrwerkstatt seine Taschenlampe (Foto: ebm-papst)

Cem Özdemir machte Betriebspraktikum bei ebm-papst in Mulfingen

Mulfingen (pts013/22.07.2014/12:45) – Einen konkreten Einblick in den Arbeitsalltag eines Unternehmens gewinnen, unternehmerische Strategien verstehen und politische Positionen auf ihre praktische Tauglichkeit hin prüfen – dies war die Motivation von Cem Özdemir für sein Betriebspraktikum beim mittelständischen Ventilatorspezialisten ebm-papst. Drei Tage lang erhielt der Bundesvorsitzende der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Einblicke in den deutschen Mittelstand und das nachhaltigste Unternehmen Deutschlands.

Hurra, Ferien!

Baden-Württemberg: Mit dem Schüler-Ferien-Ticket durch das Ländle reisen

Stuttgart (pts014/22.07.2014/13:10) – Vom 31. Juli an bleiben die Klassenzimmer in Baden-Württemberg geschlossen, denn dann heißt es wieder: ab in die Sommerferien! Auch in diesem Jahr können Schüler mit dem Schüler-Ferien-Ticket durch das gesamte Ländle reisen – mit Bus, Bahn und Bodensee-Schiff. So wird es in der freien Zeit garantiert nicht langweilig.

Ob zum Festival, ins Kino, zur ersten großen Liebe oder in den Europa-Park – vom 31. Juli bis zum 14. September können Schüler diese und viele weitere Ziele ganz einfach und günstig mit dem Schüler-Ferien-Ticket erreichen. Für nur 31,90 Euro wird das Ländle rund um die Uhr zum Urlaubs- und Erlebnisland – und als zusätzliches Schmankerl gilt die Fahrkarte auch auf ausgewählten Linien in Bayern, Hessen und in der Schweiz.

Hochwasserschutz und Deicherhöhung

Diese Erhöhung wird durch einen Betonsattel hergestellt, der wie folgt aussehen soll.

Der Sattel hat wasserseitig und luftseitig Stufen, die für den Halt von Mutterboden und späteren Rollrasen bestimmt sind, damit  es nicht abrutschen kann. Der Sattel hat die Form vom alten Deichkronen Querschnitt – das Stufenprofil auf der Wasserseite ist etwas länger als auf der Luftseite, um auf der flachen Deichseite  den Wasserdruck stand zu halten. (siehe beigefügte Zeichnung Ab. 3)

Prof. Dr. med. Hans U. Baer (Foto: © Baermed.)

Müssen Divertikel operiert werden?

Zürich (pts005/22.07.2014/06:45) – In der westlichen Welt bilden sich bei fast jedem zweiten Erwachsenen Divertikel an der Darmwand. Solange die Ausstülpungen der Schleimhaut keine Beschwerden verursachen, können sie untherapiert bleiben. Kommt es jedoch zu wiederkehrenden Entzündungen, einer Darmverengung oder Blutungen, ist eine minimalinvasive Operation angezeigt.

Inzwischen ist von einer regelrechten Volkskrankheit die Rede: In westlichen Ländern sind Sigma-Divertikel bei über 50-Jährigen der häufigste Befund im Zusammenhang mit dem Darm. Experten gehen davon aus, dass neben der genetischen Veranlagung auch eine ballaststoffarme Ernährung mit hohem Fett- und Fleischanteil die Ausbildung von Divertikeln begünstigt. Dabei tritt die Schleimhaut des Dickdarms zwischen kleinen Muskelecken hindurch und bildet so Ausstülpungen an der Darmwand. Am häufigsten geschieht das im s-förmigen Dickdarmabschnitt, dem so genannten Sigma.