Tag: 21. Oktober 2014

Jürgen Smid, Geschäftsführer karriere.at

karriere.at-Umfrage: Kritik am Chef? Für viele Arbeitnehmer absolutes Tabu

Linz (pts009/21.10.2014/09:00) – Jeder Mensch macht Fehler. Und aus diesen lernt man in der Regel. Das Problem im beruflichen Umfeld ist meist jedoch, wie man jemanden auf Fehler hinweist – gerade dann, wenn es sich beim Kritisierten um den eigenen Vorgesetzten handelt. karriere.at (www.karriere.at), Österreichs größtes Jobportal, befragte dazu seine User. Es zeigt sich: Eigen- und Fremdwahrnehmung von Führungskräften und Mitarbeitern klaffen bei diesem Thema stark auseinander.

Wie viel Kritik verträgt Ihr Chef? Glaubt man dem Abstimmungsergebnis der 531 Teilnehmer des karriere.at-Online-Votings, so sind Österreichs Führungskräfte relativ beratungs- und kritikresistent: 44 Prozent sagen, dass niemand im Unternehmen Kritik am eigenen Chef wagt. Ein weiteres Drittel (33 Prozent) gibt an, dass der Vorgesetzte lediglich konstruktive Kritik von Vertrauten zulässt. Rund jeder Siebte (16 Prozent) berichtet von Führungskräften, die „eher gut“ auf geäußerte Kritik reagieren, wenn diese auf fachlicher Ebene stattfindet. Und nur sieben Prozent gaben als Antwort: „Sehr gut. Er/sie hinterfragt seine eigene Leistung.“

Gläser mit Kalkflecken müssen nicht sein

Wasser8: Clevere Dichtung macht Kalkproblemen den Garaus

Dresden (pts010/21.10.2014/09:30) – Kalkrückstände im Leitungswasser und im Waschbecken müssen nicht sein. Wer natürlichen Geschmack liebt und die Umwelt sowie das Haushaltsbudget nachhaltig entlasten möchte, greift auf den Kalklöser von Wasser8 (www.wasser-8.de) zurück. Die clevere und kostengünstige Lösung lässt sich einfach und unkompliziert bei allen gängigen Geräten installieren und sorgt durch seine patentierte gebogene Form für natürlicheres Leitungswasser.

Energiesparen leicht gemacht

„Dank des simplen aber genialen Systems benötigt guter Kaffee deutlich weniger Kaffeepulver, die Wasch- und Spülmaschine weniger Waschmittel und auch beim Baden verbreitet sich echtes Wohlgefühl“, so Wasser8-Geschäftsführer Sebastian Fitz. Hoher Wasser- und Energieverbrauch gehören mit dem Wasserwirbler von Wasser8 somit endgültig der Vergangenheit an. „Das Thema Energiesparen wird in den heimischen Haushalten immer wichtiger. Mit dieser Erfindung geben wir den Kunden die Möglichkeit, die Energieeffizienz ihrer Haushaltsgeräte zu steigern und dadurch echtes Geld zu sparen“, stellt Fitz fest.

Dresdner Hauptbahnhof (Allianz pro Schiene/FotoTaubert.de)

Bahnhof des Jahres 2014: Siegerfeier in Dresden

Dresden (pts018/20.10.2014/15:05) – Die Jury hat gesprochen, die Sieger stehen fest: Dresden bekommt den Titel „Bahnhof des Jahres 2014“. Zu der Feier vor Ort laden wir Sie herzlich ein.

Hauptbahnhof Dresden: 30. Oktober um 10.30 Uhr: Im Beisein des Vorstandsvorsitzenden von DB Station & Service, André Zeug, enthüllt die „Bahnhof des Jahres“-Jury die Messingtafel in der Eingangshalle des Dresdner Hauptbahnhofs. Der Dresdner Bahnhofsmanager Heiko Klaffenbach (Deutsche Bahn) und Dresdens Bürgermeister Jörn Marx (CDU) bekommen eine Urkunde für ihre gute Zusammenarbeit beim Umbau und Betrieb des Siegerbahnhofs.