Tag: 16. Dezember 2014

Infografik: Nokia dank Feature Phones auf Platz 2 | Statista

Nokia dank Feature Phones auf Platz 2

Nokia hat im dritten Quartal 43,1 Millionen Mobiltelefone verkauft und ist damit gemessen am Geräteabsatz die Nummer zwei hinter Samsung. Zu verdanken hat die Marke diese Position nicht etwa ihren Smartphones, sondern den nach Einschätzung der Computerwoche zwischen Juli und September 2014 34 Millionen verkauften Feature Phones. Auch wenn der Absatz von Nokia-Handys gegenüber dem Vorjahr um fast 32 Prozent einbrach, ist wohl davon auszugehen, dass es noch eine ganze Zeit lang Standard-Handys mit Nokia-Label geben wird. Grund hierfür ist, dass Microsoft den Markennamen nur noch für einfache Handys nutzen will. Insgesamt wurden im dritten Quartal rund 456 Millionen Mobiltelefone verkauft, davon 66 Prozent Smartphones.

Silvia Schöpf beim ersten UPC CoderDojo

UPC: „CoderDojo“ – Kinder lernen spielerisch programmieren

Wien (pts013/16.12.2014/11:10) – UPC, Österreichs größter Kabelnetz-Provider, setzt bereits seit Jahren darauf, Kinder und Jugendliche für die digitale Zukunft zu begeistern und zugleich vor deren Gefahren zu schützen. Jetzt bietet UPC mit seinen CoderDojos eine neue Art, Kinder spielerisch in die Welt der Programmierung einzuführen. Bei der ersten Veranstaltung am 12. Dezember nahmen bereits rund 20 Kinder teil.

Der Vergleich ist wichtig

Im neuen Jahr finanziell besser über die Runden kommen

Berlin (pts010/16.12.2014/10:15) – Viele Menschen nehmen sich zum Jahreswechsel vor, in Zukunft einiges besser zu machen. Dazu gehört auch der Umgang mit dem Haushaltsgeld. Wer im neuen Jahr die guten Vorsätze realisieren will, mit seinem Geld besser zu wirtschaften, muss erst einmal erkennen, wo man den Sparhebel ansetzen kann. Eine entscheidende Hilfe sind die „Referenzbudgets“. Mit ihnen lassen sich die eigenen Ausgaben mit denen anderer Haushalte vergleichen, die in einer ähnlichen Lebens- und Einkommenssituation sind.