Sind Quetschies zu empfehlen für Kinder?

iphone

Quetschies bestehen aus Obst und Gemüse. Sie werden oft als Snack an die Babys und Kinder gegeben. Wer auf Bio-Qualität bei Quetschis achtet, kann sich sicher sein, dass das Obst und Gemüse vitaminschonend kaltgepresst wurde und keine Zuckerzusätze enthält. Über Yamo Food findet ihr Quetschies in verschiedenen Sorten und auch in Bio-Qualität.

Sind Quetschies gesund oder ungesund

Inhalte der Quetschies sind Säure und Zucker, wodurch die Kariesgefahr steigen kann. Der Zucker kann dem Zahnschmelz der Kinder schaden. Da Quetschies aus püriertem Obst und Gemüse bestehen, nuckeln und saugen die Kinder die Verpackung leer. Gerade für Babys und Kinder ist das Kauen von Lebensmitteln ein sehr wichtiger Bestandteil Entwicklung, er fördert die Sprache. Gegenüber frischem Obst sind Quetschies deutlich teuer. Sie können in geringen Maßen oder als Süßigkeit von den Kindern gegessen werden. Ausnahmen kann es bei Bio-Quetschies geben. Diese stehen unter strengen Kontrollen und es werden Super- Foods, wie Grünkohl und Linsen verarbeitet.

Selbstgemachte Quetschies

Um eine Alternative zu den ungesunden und fertig gekauften Quetschies zu haben, kann man diese in wiederbefüllbaren Beuteln selbst herstellen. Um auf zu viel Zucker zu verzichten, sollte man keine Äpfel oder Mirabellen pürieren. Heidelbeeren und Himbeeren hingegen enthalten weniger Obst und eigenen sich sehr gut. Außerdem macht sich Gemüse als Püree in den Quetschies ebenso gut, wie Obst. Gemüse enthält so gut wie keinen Zucker. Die selbstgemachten Quetschies sollten innerhalb eines Tages gegessen werden. Um eine Zeitersparnis zu haben, kann man mehrere Quetschies befüllen und einfrieren.

Gesunde Snacks für zwischendurch

Wer mit den Babys oder Kindern auf den Spielplatz geht, in den Zoo geht oder andere Ausflüge vorhat, sollte an Snacks denken. Als gesunde sind Snacks, wie Rohkost, Gemüsebällchen, Quark mit Früchten oder Vollkornbrote zu empfehlen.

Was gebe ich meinem Kind zu essen?

Jeder sollte auf einer ausgewogenen und gesunden Ernährung seiner Kinder achten. Für die Entwicklung und das Wachstum der Kinder ist die Ernährung ein wichtiger Bestandteil. Das Immunsystem wird stärkt und Babys und Kinder leiden nicht unter Mangelerscheinungen. Wichtige Bestandteile, die in die Ernährung eingebaut werden sollen, sind reichlich Pflanzliche Nahrungsmittel. Darunter fallen Gemüse und Obst, Getreideprodukte und Kartoffeln. Als Maß für die Portionen dient die Handfläche des Kindes. Kinder sollten bis zu 5 Portionen von Reis, Nudeln oder Brot essen. Durch eine ungesunde Ernährung riskiert man bei Babys und Kindern eine Unterentwicklung oder einer verlangsamten Entwicklung.

Wie nimmt mein Kind viel Flüssigkeit zu sich

Bei kleinen Kindern ist der Flüssigkeitsanteil im Körper höher als bei uns Erwachsenen. Daher ist es umso wichtiger darauf zu achten, dass sie genügend trinken. Man kann dies immer in die Mahlzeiten mit einbauen. Zusätzlich sollte für die Kinder immer in greifbarer Nähe ein Glas Wasser stehen. Um Abwechslung reinzubringen, können auch frische Fruchtsäfte oder ungesüßte Tees getrunken werden. Kinder können einige Flüssigkeit durch Gemüse und Obst aufnehmen, da in Äpfeln, Gurken und Wassermelonen viel Wasser enthalten ist.

Untersuchungstermine beim Kinderarzt

Kinder werden bei den sogenannten U-Untersuchungen direkt nach der Geburt untersucht. Diese Untersuchungen finden bis zum 11. Lebensjahr statt. Bei Säuglingen werden zum Beispiel Blutuntersuchungen au Stoffwechselkrankheiten gemacht und die Reflexe des Säuglings werden überprüft. Ab dem 2. Lebensjahr wird die geistige und körperliche Entwicklung des Kindes überprüft. Diese Untersuchungen können den Eltern Auskunft darüber geben, ob das Kind ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt und sich ausgewogene und gesund ernährt.