Das kommt auf Unternehmen zu: Groko und nachhaltige Ausgestaltung der Wirtschaft

Würzburg (pts019/18.12.2013/14:15) – CSR NEWS informiert: Die neue Bundesregierung will eine nachhaltige Ausrichtung der deutschen Wirtschaft voranbringen. Das geht aus dem gestern abschließend unterzeichneten Koalitionsvertrag hervor. „Für uns ist die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung grundlegendes Ziel und Maßstab des Regierungshandelns“, heißt es in der Vereinbarung.

Im Einzelnen sollen die Kreislaufwirtschaft vorangebracht und Recyclingquoten erhöht werden. Die Digitalisierung der klassischen Industrie – Stichwort Industrie 4.0 – soll vorangetrieben und um intelligente Dienstleistungen („Smart Services“) sowie Green IT erweitern werden. Engagieren wollen sich die Koalitionäre für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Lieferketten deutscher Unternehmen sowie für die Stärkung der Verbraucherrechte. Mit einer Tierwohl-Initiative wollen die Regierungspartner auf die öffentliche Diskussion zur Massentierhaltung reagieren und Subventionen sowie die IT-Beschaffung sollen nachhaltig ausgerichtet werden.