Dienstleister

Infografik: Apple-Shopper haben die dicksten Warenkörbe | Statista

Apple-Shopper haben die dicksten Warenkörbe

Besitzer von Apple-Geräten geben laut einer aktuellen Untersuchung des E-Commerce-Dienstleisters Monetate im Internet mehr Geld aus. So beläuft sich die durchschnittliche Warenkorbgröße bei Online-Käufern, die zum Kauf einen Apple Computer nutzten, auf durchschnittlich 122,60 Euro – bei Nutzern von Windows PCs sind es dagegen nur 71,51 Euro. Auf mobilen Geräten gilt das gleiche: Nutzer von iPad oder iPhone gaben durchschnittlich 101,34 Euro aus – Android- oder Windows-Phone-Nutzer nur 76,89 Euro beziehungsweise 83,45 Euro. Kein Wunder also, dass Apples Plattformen in der Regel höchste Priorität für die Internet-Wirtschaft haben.

WERNER WOHNBAU GmbH & Co. KG setzt weiteren Meilenstein und lässt die Bauherrenzufriedenheit zertifizieren!

Niedereschach/Meerbusch. Das Familienunternehmen WERNER WOHNBAU GmbH & Co.KG steht seit 21 Jahren für Qualität und Seriosität im Bau von schlüsselfertigen Doppel- und Reihenhausanlagen in unterschiedlichen Größen, Ausführungen und das zu attraktiven Festpreisen. Auch der Wohnungsbau und der Altbau-Sanierungsmarkt haben sich zwischenzeitlich als Geschäftsfelder etabliert.

Neue IR-Power: pressetext und IR-WORLD

Neue IR-Power: pressetext und IR-WORLD bündeln Adhoc-Informationsangebot

Berlin/Wien/Zürich (pts007/30.07.2014/08:30) – Die Nachrichtenagentur pressetext und der Finanzdienstleister IR-WORLD.com (IRW) kooperieren künftig beim Versand von Kapitalmarktmeldungen. Ab 1. August 2014 können börsennotierte Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der Verbreitung ihrer Kapitalmarktmeldungen über den Adhoc-Dienst von pressetext  ihre Nachrichten zusätzlich über IRW Press distribuieren. Mit dem gebündelten Angebot erreichen Kapitalmarktmeldungen von börsennotierten Unternehmen, die pressetext als Adhoc-Dienstleister nutzen, jetzt noch mehr Reichweite und Aufmerksamkeit bei Medien, Finanzportalen, Investoren, Anlegern und Analysten im DACH-Raum und weltweit.

LieberLieber Software: Mit Enterprise Architect (EA) in die Cloud

Wien (pts004/12.06.2012/08:00) – Während Konsumenten zu privaten Zwecken schon länger Cloud-Dienste nutzen (E-Mail, Social Media wie Facebook, Xing etc.), setzt sich die neue Technologie im Geschäftsumfeld langsamer durch. Im Zentrum der Überlegungen stehen hier oft Bedenken hinsichtlich der Performance oder Sicherheit, die vor jeder Entscheidung gründlich zu analysieren sind. Da die Nutzung von Cloud-Diensten auch viele Vorteile bereithält, bietet nun LieberLieber Software eine Cloud-Lösung für Enterprise Architect (EA) von Sparx Systems an, die auf Microsoft SQL Azure basiert.

v.l.n.r.: Ch. Offner, J. Mell, M. Huber, Th. A. Bryner, E. Reiter, M. Tassati

Lotusphere-Nachlese in Linz: Imtech präsentiert Social Business-Trends

Linz (pts007/23.03.2012/11:00) – Unter dem Motto „Business. Made Social“ zeigte IBM auf der Lotusphere-Konferenz in Florida soeben die international wesentlichen Trends zum Social Business und zur vernetzten Zusammenarbeit. Mit „Lotusphere Comes To You“ brachte am Mittwoch, den 14. März, Imtech ICT Austria die spannendsten Highlights der Lotusphere nach Linz: Im inspirierenden Ambiente des Ars Electronica Centers präsentierte der IT-Dienstleister, wie heimische Unternehmen die Collaboration optimieren und den Shift zum Social Business erfolgreich realisieren können.

ALPHA COM auf der CeBIT 2012

Kundenbetreuung in der Cloud: „Hallo Herr Kaiser, schon beim Dienstleister?“

Hamburg (pts008/22.02.2012/10:00) – Jederzeit ansprechbar, sympathisch und verbindlich: So erschien uns Herr Kaiser viele Jahre lang in den TV-Spots der Hamburg-Mannheimer und erreichte Kultstatus. Hallo Herr Kaiser, wurde zum geflügelten Wort. Doch das Aushängeschild der Versicherung würde jetzt bestimmt nicht mehr dort arbeiten. Selbst wenn die heutige Ergo Lebensversicherung ihn nicht 2009 „entlassen“ hätte, weil sie die Hamburg-Mannheimer als eigene Marke aufgab.

Wie die Arbeitswelt des bekanntesten Versicherungsvermittlers heute aussehen könnte, zeigt der Dienstleister ALPHA COM auf der CeBIT 2012. Denn die Kundenbetreuung erklärungsbedürftiger Produkte wird zunehmend an Partner ausgelagert, die sie stellvertretend und deutlich günstiger übernehmen. ALPHA COM wäre da ein potenzieller Kandidat; hatte man doch schon in den 80er und 90er Jahren für die Versicherung mit Zentrale in der Hamburger City Nord gearbeitet. Damals wurden Dokumente auf Mikrofilm gebracht. Heute gibt es modernere Technologien und Dienstleistungs-Angebote. Dazu zählen die so genannten Cloud Services, die der Dienstleister erstmals auf der CeBIT präsentiert.

Gelbe Seiten bietet ab sofort auch Bewertungen

Frankfurt am Main (pts011/09.02.2012/10:45) – Gelbe Seiten ist eine der umfassendsten Branchenübersichten in Deutschland. Um die Suche nach einem passenden Dienstleister künftig noch einfacher zu gestalten, ermöglicht Gelbe Seiten ab sofort auch die Abgabe von Bewertungen. Internet-Nutzer können direkt auf GelbeSeiten.de ihre Meinung über Unternehmen aller Art wie beispielsweise Restaurants, Handwerker, Ärzte, Kinos und Fitnessstudios veröffentlichen. Außerdem haben Interessierte direkt auf der Webseite von Gelbe Seiten Zugriff auf existierende Bewertungen lokaler Anbieter und Geschäfte in ganz Deutschland.

wusys fle.Cs – die all.in Cloud Lösung für den Mittelstand

Frankfurt (pts026/01.09.2011/13:15) – Die wusys, einer der großen unabhängigen IT-Dienstleister und Rechenzentrumsbetreiber im Großraum Frankfurt, präsentiert mit fle.Cs eine „all in“ Cloud-Lösungspalette, speziell für mittelständische Betriebe. Durch fle.Cs haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre IT bei wusys in eine VMware basierten Cloud zu verlagern. Der Vorteil der wusys Cloud-Lösung ist eine frei skalierbare Verfügbarkeit von IT Ressourcen inklusive Hardware, Netzwerk und Software. Damit haben auch mittelständische Unternehmen jederzeit die Möglichkeit, die IT-Ressourcen den aktuellen Bedürfnissen anzupassen und müssen keine teuren Überkapazitäten für Leistungsspitzen oder Zukunftsszenarien vorhalten; der Root-Zugriff und die Administrationsrechte bleiben dabei in vollem Maße bestehen.

CRF Institute wählt Dimension Data unter die Top 100 Arbeitgeber Deutschlands

Oberursel (pts/14.03.2011/15:18)- Das international tätige Research-Unternehmen CRF Institute zeichnete Dimension Data mit dem Titel „Top-Arbeitgeber Deutschland 2011“ aus. Der IT-Dienstleister konnte sich dabei als eines von insgesamt 101 Unternehmen qualifizieren. Entscheidend für den Erfolg waren vor allem die Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens und die Leistungen, die Dimension Data in der Kategorie „Primäre Benefits“ bietet: Dazu zählen neben einer betrieblichen Altersvorsorge, Zertifizierungsboni und Jubiläumszuwendungen auch Vermittlungsprämien sowie die variablen Gehaltsbestandteile.