Speiseeis kann Keime enthalten

Vorsicht: Im Urlaub droht „Montezumas Rache“

Köln (pts015/14.08.2014/11:40) – Sommer, Sonne, südliches Ambiente und fröhliche Urlaubsstimmung – da will man sich auch mal was Leckeres gönnen. Doch das Eis am Strand, die Eiswürfel in der Cola, die Hackfleisch-Spießchen im einheimischen Restaurant – sie alle können verheerende Folgen haben. Ging es uns morgens noch gut, quälen uns bereits abends Übelkeit, Bauchkrämpfe und Durchfall: „Montezumas Rache“, wie die Reisediarrhöe im Volksmund heißt, hat uns getroffen. Schuld sind meist bakterielle oder virale Infektionen oder ungewohnte Speisen und Gewürze. – Mit diesen zehn Tipps können Sie die Reisediarrhöe vorbeugend verhindern: