Dresden

Infografik: Die jüngsten Städte Deutschlands | Statista

Die jüngsten Städte Deutschlands

Heidelberg ist die jüngste Stadt Deutschlands. Fast 23 Prozent der Haushalte werden hier von jungen Leuten unter 30 geführt, zeigen Daten der GfK. Auch der Osten Deutschlands ist beliebt: In Leipzig, Jena und Dresden liegt der Anteil an Haushalten von unter 30-Jährigen zwischen 20 und 22 Prozent. Als einzige norddeutsche Stadt schaffte es Kiel in das Ranking: 19 Prozent der Haushalte in der Stadt werden von Menschen unter 30 geführt. Insgesamt liegen die Daten der zehn jüngsten Städte sehr nah beieinander, wie die Grafik von Statista zeigt. Trotzdem können die Jungen es mit ihrem Anteil nicht mit der Anzahl an Haushalten aufnehmen, die von Älteren geführt werden. In Suhl, der ältesten Stadt Deutschlands, macht sich der demographische Wandel besonders bemerkbar: In fast 46 Prozent ist jemand über 60 Haushaltsvorstand. In Görlitz, auf Platz zehn der ältesten Städte, sind es immer noch 43,6 Prozent.

Infografik: Die Weihnachtsmarktsaison ist eröffnet! | Statista

Die Weihnachtsmarktsaison ist eröffnet! – Daten und Fakten zu Weihnachtsmärkten

Mit Eröffnung der Weihnachtsmärkte beginnt inoffiziell der Winter und Weihnachten ist nicht mehr fern. Dabei haben die Deutschen ein gespaltenes Verhältnis zu Weihnachtsmärkten. Die einen lieben sie (82 %), die anderen hassen sie (35 %), einige empfinden offensichtlich sogar beides gegenüber der Buden und Glühweinstände. Glühwein gehört jedenfalls zu den Dingen, für die wir üblicherweise Geld auf den Märkten ausgeben, rund 50 Millionen Liter werden jedes Jahr in Deutschland getrunken.

Dresdner Hauptbahnhof (Allianz pro Schiene/FotoTaubert.de)

Bahnhof des Jahres 2014: Siegerfeier in Dresden

Dresden (pts018/20.10.2014/15:05) – Die Jury hat gesprochen, die Sieger stehen fest: Dresden bekommt den Titel „Bahnhof des Jahres 2014“. Zu der Feier vor Ort laden wir Sie herzlich ein.

Hauptbahnhof Dresden: 30. Oktober um 10.30 Uhr: Im Beisein des Vorstandsvorsitzenden von DB Station & Service, André Zeug, enthüllt die „Bahnhof des Jahres“-Jury die Messingtafel in der Eingangshalle des Dresdner Hauptbahnhofs. Der Dresdner Bahnhofsmanager Heiko Klaffenbach (Deutsche Bahn) und Dresdens Bürgermeister Jörn Marx (CDU) bekommen eine Urkunde für ihre gute Zusammenarbeit beim Umbau und Betrieb des Siegerbahnhofs.

OSTRALE Dresden

Die Bilder des Sommers kommen aus Dresden

Dresden (pts012/01.08.2014/12:00) – Seit Jahrhunderten macht das Zusammenspiel von opulenter Architektur, naturbelassenem Elbtal und sympathischer Dynamik die Kulturmetropole Dresden zum beliebten Motiv für Maler und Fotografen aus aller Welt. Mit spannenden Events und der ganz besonderen sommerlichen Atmosphäre bietet Dresden viele Gelegenheiten für eindrucksvolle Bilder, die man nicht verpassen sollte:

1. Moderne Perspektiven: OSTRALE’014

Konnte das barocke Dresden im 18. Jahrhundert bereits Malergenies wie Canaletto begeistern, so lockt es heute jeden Sommer die wichtigsten europäischen Künstler der Gegenwart an. Mit der OSTRALE’014 findet in der Elbestadt zwischen Juli und September eine der weltweit größten Panoramaausstellungen für zeitgenössische europäische Kunst statt. Mehr als 200 Kunstwerke aus allen Gattungen der bildenden und darstellenden Kunst präsentieren sich in den denkmalgeschützten Gebäuden des ehemaligen Schlachthofs im Ostragehege.

Klaus Völkels Sessenbacher Sternstunden begeistern Kinder wie Erwachsene

Sessenbach (pts/02.02.2011/13:26) Warum ist der Himmel blau? Wie entstehen Schwarze Löcher? Klaus Völkel vom Planetarium und der Sternwarte Sessenbach weiß darauf so zu antworten, dass Jung und Alt es verstehen können und Freude an der Astronomie bekommen. Seit vierzig Jahren beschäftigt er sich mit Himmelsphänomenen und deren Deutung und seit zehn Jahren gibt er sein Wissen weiter.