E-Participation

FUPOL-Konsortialpartner

Bürgerbeteiligung 4.0: cellent AG bringt FUPOL in die Cloud

Wien (pts009/16.02.2016/08:15) – Das 9 Millionen Euro schwere EU-Forschungsprojekt FUPOL (Future Policy Modeling, www.fupol.eu) ist nach vier Jahren Laufzeit unter Beteiligung von 17 internationalen Konsortialpartnern erfolgreich abgeschlossen und von der EU Kommission abgenommen worden. Das beachtenswerte Ergebnis ist eine innovative IT-Lösung, die Politiker dabei unterstützt, bessere – weil bürgernahe – Entscheidungen zu treffen. FUPOL unterstützt den gesamten politischen Gestaltungsprozess: Von der automatischen Themenerkennung aus Social Media, Printmedien, Radio/TV und dem Dialog mit dem Bürger über die Analyse der gesammelten Daten bis zur Simulation der Auswirkungen von politischen Entscheidungen. Als Konsortialführer hat das IT-Beratungs- und Serviceunternehmen cellent AG Österreich (www.cellent.at) die Kernkomponente der Lösung federführend entwickelt.

Cermak, Janisch (cellent AG)

Bürgerbeteiligung 4.0 mit FUPOL und cellent AG

Wien (pts009/01.06.2015/10:30) – Die IT-Lösung FUPOL (Future Policy Modeling) ist das Ergebnis eines 9 Millionen Euro schweren Forschungsprojektes der EU Kommission mit dem Ziel, politische Entscheidungen durch Einbindung der Bürger zu unterstützen. Der richtungsweisende Ansatz basiert auf Innovationen wie Multichannel Social Computing, Crowd Sourcing, fortgeschrittenen Analysemodellen und Politiksimulation. 18 internationale Konsortialpartner arbeiteten vier Jahre an der Umsetzung des Vorzeigeprojektes. Als Konsortialführer hat das IT-Beratungs- und Serviceunternehmen cellent AG Österreich – www.cellent.at – die Kernkomponente der Lösung federführend entwickelt. FUPOL ist bereits erfolgreich bei Städten in Europa, Asien und Afrika im Einsatz.