E-Trikke

Nachhaltig mobil am Wiener Naschmarkt

BEKO HOLDING und Wiener Tafel setzen auf neue nachhaltige Mobilität

Wien (pts003/22.04.2014/08:00) – Die Wiener Tafel erweitert ihren Fuhrpark um ein E-Trikke! Gemeinsam mit Kooperationspartner BEKO HOLDING AG geht Österreichs älteste Tafelorganisation beim Retten von Lebensmitteln neue Wege: Zusätzlich zu den fünf Hilfslieferfahrzeugen der Wiener Tafel wird das wendige, leistungsstarke, Strom betriebene Gefährt effizient für den sozialen Transfer eingesetzt. Relevante Mengen an Lebensmitteln werden innerhalb eines kleinräumigen Gebietes mit kurzen Wegstrecken zwischen den Warenspender-Adressen eingesammelt und auf kürzestem Weg direkt zur nächstgelegenen Sozialeinrichtung transportiert.

Der Künstler bei der Arbeit

BEKO schwebt zu Wiens 1. Kunsttankstelle spazieren

Wien (pts009/21.06.2013/10:15) – Pilotprojekt „paint back“ verknüpft nonformales Trainingsprogramm für arbeitslose Jugendliche und Kunst im öffentlichen Raum – Die Spazierschweber von BEKO haben gestern Wiens 1. Kunsttankstelle, die in diesen Tagen in Hietzing entsteht, mit ihren bunt geschmückten E-Trikkes besucht. Künstler Markus Tripolt arbeitet mit seinem Team seit letzter Woche daran, eine aufgelassene Tankstelle kräftig einzufärben und verhilft ihr somit zu einem wie aus bunten Bausteinen zusammengesetztes Spielhaus zu werden. Das fertige Kunstobjekt kann noch bis zu seinem Abriss im kommenden Juli bewundert werden.

Die bunten Deko-Segel von BEKO am Donaukanal in Wien (Foto: ©beko)

BEKO schwebt durch Wien spazieren

Wien (pts008/21.08.2012/09:25) – Die BEKO HOLDING setzt Ihre vor zwei Jahren erfolgreich gestartete innovative Werbekampagne mit dem Elektro-Trikke uPT fort: diese neue Art der Verkehrsmittelwerbung ist umweltfreundlich und leise, kann in der Stadt auch dort eingesetzt werden, wo zum Beispiel keine Busse oder Straßenbahnen hinkommen.

Zwischen Mai und Oktober 2012 schweben ein Dutzend e-Trikkes mit dem bunten BEKO Logo durch Wien und wecken somit auch die Interesse auf die Möglichkeiten der Elektromobilität im urbanen Bereich von heute. Und alle wollen das Spazierschweben®, eine naturschonende und ökologisch-nachhaltige Art der Fortbewegung natürlich gleich ausprobieren. Die Einsatzorte sind genauso bunt gemischt wie die farbenfrohen BEKO Werbe-Segel. Mehr mit Fotos und Videos unter (http://bekoholding.wordpress.com/2012/08/12/beko-schwebt-durch-wien-spazieren).

Der Spazierschweber® der Nation

BEKO veröffentlicht neuen E-Mobility-Vergleichstest der Spazierschwebegeräte®

Wien (pts015/25.10.2011/12:45) – Das Institut für Humaninformatik (IHI) hat im Auftrag der BEKO HOLDING AG ein neues Spazierschwebegerät® getestet und den erweiterten BEKO E-Mobility-Vergleichstest veröffentlicht. An der aktuellsten Testreihe haben folgende Geräte teilgenommen: der Segway, der E-Trikke (Typ 36Volt und 48Volt), das Yikebike, das Bikeboard und nun jetzt neu der Flash/Zappy3. Welches ist das bestgeeignete Spazierschwebegerät®?

Das IHI hat für den großen BEKO E-Mobility-Vergleichstest eigens einen Test entwickelt und diesen seit dem Frühjahr 2011 bis in den Herbst hinein durchgeführt. Es wurden in einem ersten Schritt sogenannte Spazierschwebegeräte® aus dem internationalen Markt ausgewählt, die nach Ansicht des IHI die Kriterien für ein Individual-Nahverkehrs-E-Mobilitätskonzept erfüllen.

Die Bewertung der genannten Gerätetypen erfolgte nach den Kriterien wie Gewicht, Hüllvolumen, Hopp-on/off-Verhalten, Stromlosverhalten, Geschwindigkeit, Steigungstest, Geländegängigkeit, Balance, Preis, Reichweite, Bierkistentest, Stapeltest & Garagierung, Klappbarkeit, Autoeinladung, Wendekreis, Seniorenfähigkeit, Individualisierung und Betankung.