Moving Painting/Deko-E-Trikkes von BEKO

Neues Zentrum für Medienkunst in Neu Marx – Eröffnung mediaOpera

Wien (pts005/01.07.2011/09:30) – Die Wiener VisualistInnen-Szene „mediaOpera“ lud am 22. Juni 2011 zum großen Grand Opening in die Rinderhalle in Neu Marx. Die BesucherInnen hatten die Möglichkeit, mit den Deko-E-Trikkes von BEKO zur Eröffnung zu schweben. Gefeiert wurde mit Star-DJs und beeindruckenden Visualisierungen bis zum Sonnenaufgang.

Neues Zuhause für die Wiener VisualistInnen-Szene
Die Wiener Stadtentwicklungsgesellschaft WSE geht einen weiteren Schritt in Richtung Nachnutzung der denkmalgeschützten Rinderhalle in Neu Marx. Auf einer Teilfläche des 20.000 Quadratmeter großen Gebäudes schafft sie die Rahmenbedingungen für das temporäre Kulturprojekt mediaOpera, ein Zentrum für Medienkunst. In einem Containerdorf in der Halle werden in den kommenden Monaten zahlreiche Kunstevents stattfinden und visuelle Forschungsprojekte umgesetzt.

Mit dabei im angesehenen Partnernetzwerk ist auch BEKO, die als Untersützer des Projekts gemeinsam mit der Künstlergruppe CALSI einen eigenen Container als Forschungsstätte einrichten und betreiben wird. Das Unternehmen will künftig für zahlreiche visuelle Live-Effekte und Aha-Erlebnisse im historischen Säulentempel sorgen. Als Sponsor der mediaOpera nützt BEKO die Möglichkeit, den Interessenten auch das Thema Elektromobilität auf einer spielerischen und kunstvollen Art im urbanen Bereich näher zu bringen.