125 Jahre elektromagnetische Wellen

In Karlsruhe entdeckt: Die elektromagnetischen Wellen

Karlsruhe (pts014/09.12.2013/11:00) – In Karlsruhe sprang der Funke über – heute nutzt die ganze Welt elektromagnetische Wellen, um von unterwegs, zu jeder Zeit und an jedem Ort zu kommunizieren. Ob W-LAN, Mobilfunk, Radio oder Fernsehen: Den grundlegenden physikalischen Effekt, der die drahtlose Datenübertragung ermöglicht, entdeckte ein Erfinder in Karlsruhe. 1886 war es dem Physiker Heinrich Hertz an der damaligen Technischen Hochschule Karlsruhe – heute Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – erstmals gelungen, elektromagnetische Wellen vom Sender zu einem Empfänger zu übertragen.