empfang

Florian Köfler

UPC: Sport1 US ersetzt ESPN America

Wien (pts011/01.08.2013/11:50) – Mit 31. Juli haben die Sportsender ESPN America und ESPN Classic ihre Ausstrahlung in Europa eingestellt und sind somit auch im UPC-TV-Portfolio nicht mehr enthalten. Als Ersatz für alle Fans von US-Sportübertragungen bietet UPC, Österreichs größter Kabel-TV-Anbieter, nun US-Sportinhalte über den neuen TV-Sender Sport1 US an. Der neue Pay-TV-Sender ist ab 2. August bei UPC Digital TV Plus in Standardqualität und im HD-Komplett-Paket sogar in HD-Qualität inkludiert.

Fans von US-Sportübertragungen können sich freuen, denn obwohl lange unklar war, welcher Sender die Übertragungsrechte von ESPN im deutschsprachigen Raum übernehmen würde, konnte UPC gleich zum Start den neuen Sender Sport1 US für sein TV-Angebot gewinnen, der sämtliche Ausstrahlungsrechte von hochkarätigen US-amerikanischen Sportevents übernommen hat. „Viele unserer Kunden schauen leidenschaftlich gerne US-Sport-Übertragungen. Darum war uns wichtig, so schnell als möglich einen adäquaten Ersatz für US-Sport-Inhalte zu finden. Mit SPORT1 US können wir unseren Kunden auch künftig ein breites Angebot an hochklassigem US-Sport bieten“, freut sich Florian Köfler, Leiter der Business Unit TV bei UPC Austria, über den neuen Sender im TV-Portfolio. Sport1 US bietet beispielsweise Live-Übertragungen der National Football League (NFL), National Basketball Association (NBA), College Football, College Basketball und IndyCar Rennen.

ORF SPORT + ab 28. Juni auch in analogen UPC-Kabelnetzen

Wien (pts006/25.06.2012/10:25) – UPC, Österreichs größter Kabelnetzbetreiber, strahlt ab 28. Juni den ORF-Spartensender ORF SPORT + auch in allen analogen Kabelnetzen aus. Bereits seit 26. Oktober 2011 können rund 310.000 Haushalte mit UPC Digital TV ORF SPORT + empfangen. Mit der Ausstrahlung in den analogen Kabelnetzen kommen weitere etwa 200.000 Haushalte hinzu – insgesamt können somit an die 510.000 Kabel-Haushalte von UPC ORF SPORT + sehen.