Gestenerkennungs-Technologie vor dem Durchbruch

Frankfurt (pts007/13.07.2012/11:00) – Frankfurt, Juli 2012. Noch wird nur „gewischt“, wenn geputzt wird. Bereits in drei bis vier Jahren könnte der Begriff der „wischenden Bewegung“ so alltäglich sein wie heute ein „Mausklick“. Dann nämlich dürfte der rasante Fortschritt in den optischen Technologien die Gestenerkennung, zu denen auch alle licht- und lasergesteuerten Sensoren zählen, zunehmend in die klassischen Branchen wie Automotive oder Medizintechnik Einzug gehalten haben.