Finanzierung

Der Werbetherapeut im Interview

Der Werbetherapeut im Interview mit Fundraizer.at: „Marketing ist Krieg“

Wien (pts028/05.11.2015/15:20) – Am 8. November endet die Einreichfrist des Wettbewerbes für Start-up-Projekte bei fundraizer.at (www.fundraizer.at) , der ersten reward based Crowdfunding-Plattform Österreichs. Als Preis winken über 25.000,- Euro für die besten Produktideen, Eventkonzepte, Dienstleistungen oder Erfindungen. Einer der Sponsoren des Wettbewerbes ist Werbetherapeut Alois Gmeiner www.werbetherapeut.com.

Neue Services in der Blauen Lagune

Neue wertvolle Services in der Blauen Lagune

Wien (pts007/05.03.2015/09:20) – Ohne Grundstück kein Haus: Ab Mitte März 2015 bietet die Blaue Lagune mit einem starken Partner, der RE/MAX Donau-City-Immobilien-Gruppe, ein kompetentes Grundstücksservice vor Ort an. Welche Förderungen Neubau- und Sanierungsinteressenten nutzen können und welche Varianten der Finanzierung es gibt, wird den Besuchern ab sofort mit der Realfinanz Baufinanzierungsberatung (in Kooperation mit dem Bank Austria Finanzservice) aus einer Hand angeboten.

WEB Windenergie AG: Fortsetzung des erfolgreichen Wegs im 3. Quartal 2014

Pfaffenschlag (pts008/14.11.2014/10:05) – Die WEB Windenergie AG, mit circa 3.600 großteils privaten Aktionären Österreichs größte Bürgerbeteiligungsgesellschaft im Bereich Erneuerbare Energien, setzt mit den heute bekanntgegebenen Ergebnissen zum 3. Quartal 2014 erneut den erfolgreichen und profitablen Weg fort. So erreichte der Umsatz der ersten drei Quartale des laufenden Geschäftsjahres EUR 38,9 Mio, eine Steigerung um 15 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraums des Vorjahres. Möglich wurde das trotz der schwachen Windsituation durch die Inbetriebnahme mehrerer neuer Windparks. Das EBIT erreichte mit EUR 11,7 Mio ebenso eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 10,3 Mio.

Gruppenfoto XI. Thüringer Elevator Pitch (© STIFT, Foto: Candy Welz)

Erfolgreicher XI. Thüringer Elevator Pitch: Neues Fahrradgetriebe überzeugt Jury

Erfurt/Gera (pts026/26.06.2014/14:30) – Beim 11. Thüringer Elevator Pitch wurden die besten Ideen und Geschäftsmodelle von 24 Start-ups und Wachstumsunternehmen ermittelt. Die Pitcher aus Deutschland, Finnland und der Schweiz stellten ihre Ideen im 3-Minuten-Vortrag dem Fachpublikum aus Investoren und möglichen zukünftigen Geschäftspartnern vor. Mehr als 300 Gäste verfolgten das hochkarätige Event unter dem Motto „Idee sucht Kapital – Idee sucht Know-how“ im Geraer Theater.

Zukunftsforum: Finanzieren leicht gemacht

Wien (pts011/27.01.2014/11:00) – Am Mittwoch, 29.1., ab 18 Uhr, findet das Zukunftsforum in Wien statt. Die Kooperationsveranstaltung von TPA Horwath, der Raiffeisenlandesbank NÖ Wien und dem Unternehmen Triple-A befasst sich mit dem Thema „Finanzieren leicht gemacht! – Wie komme ich im Jahr 2014 rasch, sicher und einfach zu Finanzierungsmitteln“.

Neues Angebot zu Gründerfinanzierung; Crowd Funding

Vecitus.de startet ein neues Angebot zur Finanzierung von Startups, Firmengründungen: „Crowd funding“.

Viele Gründer stehen vor dem Problem fehlender Finanzierung des eigenen Projekts. Erster Ansprechpartner ist meist die Hausbank. Oft scheitert diese Art der Finanzierung jedoch bereits an den fehlenden Sicherheiten.

Ein Lösungsansatz für Gründer ist das sogenannte „Crowd funding“. Gründer können ihr aussichtsreiches Projekt dabei umfangreich und vor potentiellen Geldgebern präsentieren und sammeln unterschiedliche Beträge von mehreren unterschiedlichen Geldgebern ein. Geldgeber, Investoren werden dabei meist direkt am zukünftigen Unternehmenserfolg beteiligt. Oft wird eine Form der stillen Beteiligung gewählt, so dass der Geldgeber keine Mitsprache innerhalb des operativen Geschäfts übernimmt und auch nicht im Handelsregister eingetragen wird.

Ein Fonds könnte die eingebaute Planungsbremse abschaffen. (Fotolia)

Systemfehler bremst Bahnprojekte aus

Berlin (pts015/09.11.2012/10:50) – Die Allianz pro Schiene reagiert mit Enttäuschung darauf, dass der Verkehrs-Extraetat von 750 Millionen Euro zum Großteil für den Straßenbau verwendet werden soll. Auf Vorschlag des Bundesverkehrsministeriums beschloss der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages heute früh, in den beiden kommenden Jahren zusätzlich 570 Millionen für die Bundesfernstraßen-, 140 Millionen für Wasserstraßen- und nur 40 Millionen Euro für die Schieneninfrastruktur auszugeben. „Das sind gerade mal rund fünf Prozent, die für die Schiene übrig bleiben“, sagte der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege, am Freitag in Berlin und rechnete vor, dass die Schieneninfrastruktur bereits bei der Zusatzmilliarde von 2011 nur 10 Prozent erhalten habe.

IFM unterstützt innovative Start-ups mit Inkubator

Zürich (pts011/24.08.2012/10:00) – In der kreativen und zukunftsträchtigen IT-Branche werden tagtäglich neue, interessante Geschäftsideen entworfen. Die finanzielle Umsetzung gestaltet sich allerdings oft sehr schwierig. Die Innovative Financial Management AG (IFM) (www.ifm-ag.ch) bietet nun die passende Lösung dafür an. Der Schweizer Finanzierungsspezialist unterstützt potenzielle Firmengründer mit einem Startkapital von maximal 100.000 Franken (83.000 Euro) und ermöglicht es ihnen somit, ihre Geschäftsidee zu realisieren. Im Fokus stehen dabei erfolgversprechende IT-Start-ups mit der Aussicht auf internationalen Durchbruch.