IT-Atlas 2013

Konjunkturtreiber vom Burgenland bis Vorarlberg

Wien (pts008/24.05.2013/11:30) – Der IT-Atlas 2013 der COMPUTERWELT hat sich auch heuer wieder die einzelnen Bundesländer genauer angesehen. Wenig überraschend ist der Fachkräftemangel von West bis Ost eines der Hauptprobleme. Dennoch konnte sich die IT in allen Ländern als Querschnittbranche schlechthin positionieren.

Das föderale Prinzip Österreichs findet auch in der IT-Landschaft Anwendung. Die IT-Branche hat im gesamten Bundesgebiet große Bedeutung und längst mehr zu bieten als nur den Großraum Wien. Obwohl sich jedes Land mit individuellen Stärken und Schwächen auszeichnen kann, gibt es doch in allen Ländern eine gemeinsame Sorge: den Fachkräftemangel. Investitionen in Ausbildungs- und Weiterbildungsstätten sollen das Problem mittelfristig lösen und auch die Breitbandinitiative trägt in den Ländern langsam Früchte.