Ixquick

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit StartMail

Zeist (pts010/02.07.2015/10:15) – Weit weniger als zehn Prozent der Internetnutzerinnen in D/A/CH verwenden derzeit PGP. Mit ihnen können StartMail-User mittels IMAP auf Wunsch Ende-zu-Ende-verschlüsselt kommunizieren. Was bei herkömmlichen PGP-Lösungen jedoch außen vor bleibt, ist die verschlüsselte Kommunikation mit allen anderen. StartMail macht auch das möglich.

Das Schlagwort Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist derzeit in vielen Medien präsent. Oft wird diese Verschlüsselung als der Weisheit letzter Schluss angesehen, da die User ihre PGP-Schlüssel selbst verwalten und speichern. Die daraus resultierenden Probleme werden jedoch oft ignoriert. StartMail bietet deshalb neben der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auch komfortable Lösungen, mit denen alle E-Mail-User sicher verschlüsselt erreicht werden.

Ixquick

Snowden-Effekt: Internet-Nutzer wechseln Suchmaschinen aus Angst vor Überwachung

Zeist, Niederlande (pts019/16.01.2014/14:15) – StartPage.com und Ixquick.com rüsten sich für ein anhaltendes Rekordwachstum im Jahr 2014, weil weiterhin viele Internet-Nutzer nach Services suchen, die ihnen mehr Privatsphäre bieten. 2013 haben diese Suchmaschinen eine Verdoppelung der Besucherzahlen verbucht. So wurde die Marke von fünf Millionen Suchanfragen überschritten und über das Jahr hinweg über 1,25 Milliarden Suchanfragen verarbeitet.

Überwachung durch PRISM – Der Verdacht genügt, um sich zu schützen

Zeist (pts007/11.06.2013/08:00) – Wie ein Whistleblower in der letzten Woche verlautbarte, werden die großen US-Onlinedienste durch FBI und CIA überwacht. Während Facebook und Google dementieren, spricht sich Obama für solche Maßnahmen im Sinne der Terrorbekämpfung aus. Allerdings besteht laut dem US Präsidenten nur Interesse an Ausländern. Wenig beruhigend für Europa. Deshalb wird der Selbstschutz immer wichtiger. Die diskretesten Suchmaschinen der Welt, Ixquick.com (www.ixquick.com) und Startpage.com (www.startpage.com) schützen Ihre User seit 2006 vor Zugriff und Missbrauch.

Mit Datenschutz durchs Internet (Shutterstock/Lizenz: fqs)

Datenschutzsuchmaschine Ixquick spricht sich für mehr Datenschutz aus

Zeist-Brüssel (pts005/12.03.2013/08:00) – Ixquick (www.ixquick.com) , die diskreteste Suchmaschine der Welt, wendet sich mit der Bitte an die EU-Politik, so strikte Gesetze wie irgend möglich zu erlassen, um den Datenschutz in Europa zu wahren und die EU-Bürger vor dem Datenhunger diverser Internetkonzerne zu schützen. „Die Überlegungen der EU, darunter die Möglichkeit, die volle Kontrolle über die eigenen Daten zu behalten, gehen in die richtige Richtung. Die Politiker müssen aber gegenüber den Verwässerungsversuchen standhaft bleiben“, betont Ixquick-CEO Robert Beens.

Shutterstock Lizenz

Datenschutztag: Kann man Such-Blase und E-Mail-Schnüffelei entrinnen?

Wien/Berlin/Zürich (pts005/28.01.2013/08:00) – Angesichts der zunehmenden Bedrohung für die Privatsphäre jedes Einzelnen hat der heute, Montag, stattfindende Europäische Datenschutztag eine besondere Bedeutung. Der Datenschutztag, der seit 2007 jährlich am 28. Januar begangen wird, soll Europas Bürger für den Schutz ihrer Daten sensibilisieren – mit einem ähnlichen Ziel begeht seit 2008 auch Nordamerika zeitgleich den sogenannten Data Privacy Day. Das Konzept zeigt Wirkung. Bei den Datenschützern der Suchmaschinen Ixquick und Startpage steigen die Suchanfragen kontinuierlich und nähern sich bereits der Dreimillionen Marke. Pro Tag.

Datenschutz-Debatte führt zu steigenden Besucherzahlen bei Ixquicks Startpage

Zeist (pts017/23.02.2012/12:30) – Die Themen Datenschutz und Privatsphäre rücken immer mehr in das Bewusstsein der Internetnutzer. Einer aktuellen BITKOM-Umfrage zufolge finden 63 Prozent der befragten Webuser, dass der Datenschutz „eher unterschätzt“ wird – kein Wunder, schaut man sich die heißen Diskussionen rund um ACTA, SOPA oder Facebook Timeline an. Besonders unter Beschuss stehen derzeit die geplanten neuen Datenschutzbestimmungen von Google.

Ixquick verschlüsselt ab sofort alle Suchanfragen

Zeist/Niederlande (pts015/24.10.2011/11:45) – Mit dem heutigen Tag verschlüsselt Ixquick, die „privateste Suchmaschine der Welt“, automatisch alle Suchanfragen. Ixquick (www.ixquick.com) war im Jahr 2009 die erste Suchmaschine, die SSL-Verschlüsselung angeboten hat. Jetzt beschreitet die Suchmaschine wieder neue Wege, indem sie die SSL-Verschlüsselung zum Standard macht.

Surfboard

Ixquick.com präsentiert Privatsphäre Assistent für Facebook

Zeist (pts006/31.08.2011/10:00)- Nachdem Ixquick mit seinen Suchdiensten Ixquick und Startpage weltweit mit steigenden Nutzerzahlen verwöhnt wird, treibt der Datenschutzdienstleister seinen Brand weiter voran. Für die Fanseite auf Facebook wurde ein Facebookassistent programmiert, der Bewusstsein für mehr Privatsphäre wecken soll und den Facebookusern gleichzeitig hilft, ihre eigenen Einstellungen auf Facebook zu perfektionieren.