Reporting: Potenziale nicht ausgeschöpft

Horváth-Studie: Management Reports unterstützen Entscheider oft nur ungenügend

Stuttgart/Wien/Zürich (pts013/25.11.2013/11:30) – Vier von zehn Topentscheidern sind unzufrieden mit dem Management Reporting in ihrem Unternehmen. Insbesondere die Steuerungsrelevanz und der Ressourceneinsatz, d. h. der Aufwand für die Erstellung der Berichte, müssen optimiert werden. So lautet das Fazit der KPI-Studie 2013 der Managementberatung Horváth & Partners bei 142 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Steuerungsrelevanz könnte durch die Festlegung geeigneter Schlüsselkennzahlen, die eine konsistente, zukunftsorientierte Steuerung des Unternehmens unterstützen, deutlich verbessert werden.