Werbung

John Groves (Foto: Groves Sound Branding & Musikproduktion)

Das Trojanische Pferd im Kopf: Einer Marke Gehör verschaffen

Krems (pts002/05.05.2016/11:05) – Am 12. Mai 2016 spricht John Groves, führender Sound Branding-Experte, Groves Media Hamburg, im Rahmen eines Webinars über Sound Branding und Sonic Marketing.

John Groves, Komponist, Produzent und Mitglied der internationalen Faculty im englischsprachigen Masterstudiengang Music Management der Donau-Universität Krems, beschäftigt sich seit den 1990er Jahren mit der strategischen Entwicklung akustischer Markenidentitäten und gilt als Pionier in Sachen Musik und Sound in Werbung und Kommunikation. Sein Unternehmen GROVES Sound Branding & Musikproduktion ist eines der renommiertesten seiner Branche und zählt namhafte Marken wie Wrigley’s, Mentos, Bacardi, Audi, Nivea, Visa sowie zahlreiche Radio- und TV-Sender zu seinen Kunden. In Masterklassen, Workshops und Vorlesungen spricht der Experte über seine erfolgreichen Projekte auf dem Gebiet des Sound Brandings.

Infografik: Bye Bye Flash! | Statista

Bye Bye Flash!

Google hat gestern verkündet, dass Kunden nur noch bis Ende Juni neue Flash-Werbung einreichen dürfen. Ab 2017 werden nur noch HTML5-Anzeigen ausgespielt. Adobes Flash wird mittlerweile in großen Teilen der Internetwirtschaft als Ressourcen-fressendes Sicherheitsrisiko gesehen, weshalb Unternehmen (z.B. Amazon und Mozilla) zunehmend vom einstigen Standard für bewegte Webinhalte abrücken. Laut Daten des HTTP Archives nutzten im Januar 2016 nur noch 18 Prozent der in den Alexa Top 10.000 gelisteten Webseiten Flash. Vor vier Jahren lag der Anteil noch bei fast 50 Prozent.

Infografik: Fast jede 7. Spam-Mail kommt aus den USA | Statista

Fast jede 7. Spam-Mail kommt aus den USA

Rund 55 Prozent aller im vergangenen Jahr verschickten E-Mails sind laut Kaspersky unerwünschte Werbe- oder andere Spam-Mails. Mit einem Anteil von 15,2 Prozent am globalen Spam-Aufkommen sind die USA unangefochtener Weltmeister im verschicken unerwünschter E-Mails. Auf den Rängen zwei und drei liegen Russland (6,2 Prozent) und Vietnam (6,1 Prozent). Auch Deutschland ist in Sachen Spam vorne dabei: Mit einem Anteil von 4,2 Prozent liegt die Bundesrepublik auf Rang sechs im globalen Spam-Ranking.

Fabian Siegler

ProSeo Consulting: Advertorials können ab sofort redaktionell verkauft werden

Neustadt an der Weinstraße (pts016/13.10.2015/13:50) – Wäre es nicht schön, wenn der Verbraucher direkt von der Produktanzeige in die Bestellung gehen könnte? Dieser Traum der Hersteller und Händler nähert sich der Realität.

„Wenn ich bewährte Technik kombiniere, habe ich ziemlich schnell ein Instrument für Online-Werbung ‚gebastelt‘. Der User kann direkt darüber kaufen“, so Fabian Siegler, Content Stratege bei der ProSeo Consulting GmbH aus Neustadt an der Weinstraße. Als Basis seines Bastelbaukastens schwebt Siegler das Advertorial vor. Im Zuge der stetigen Optimierung von Werbeformen könnte das Advertorial tatsächlich ein Instrument sein, das den Online-Werbern, wie den Usern einen Mehrwert und einen Zusatzsatznutzen böte; weit über das bekannte Maß hinaus.

Infografik: Volumenfresser Werbung | Statista

Daten-Volumenfresser Werbung

Werbung ist für Newsseiten eine wichtige Einnahmequelle. Für den Leser dagegen ist sie oft genug ein Ärgernis. Und das nicht nur, weil Werbung oft die Aufmerksamkeit stört, sondern weil sie massiv aufs Datenvolumen schlägt. Einer Erhebung der New York Times zufolge stammt bei viele News-Seiten mehr als die Hälfte aller anfallenden Daten von Werbung und Scripts. In Extremfällen, wie etwa boston.com, übertrifft das Volumen der Werbung den News-Content fast um das Vierfache. Hintergrund für die Untersuchung ist, dass Apple auf seinem iPhone seit September Ad-Blocker erlaubt.

Infografik: Mobile Werbung treibt Facebooks Wachstum | Statista

Facebooks Werbe-Umsatz zu 73 Prozent mobil

Rund eine Milliarde US-Dollar Umsatz hat Facebook im ersten Quartal 2015 mehr erwirtschaftet als noch im Vorjahreszeitraum. Davon entfällt das Gros auf mobile Werbung, die mittlerweile rund 73 Prozent von Facebooks gesamten Werbeeinnahmen ausmacht. Konkret verdiente das Unternehmen mit Anzeigen auf Smartphones und Tablets zwischen Januar und März 2.421 Millionen US-Dollar und damit über 80 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Bei Desktop-Werbung war der Umsatz dagegen rückläufig: 896 Millionen US-Dollar sind gleichbedeutend mit einem Minus von 3,6 Prozent.

Logfile: Werbemittelverteilung

Werbemittelverteilung mit GPS-Sender

Wien (pts010/13.01.2015/09:30) – Die Wiener Werbemittelagentur RoWeRo hat ein GPS-System entwickelt, das den Streuverlust in der Werbemittelverteilung auf ein Minimum reduziert. Der Kunde erhält nach ausgeführter Dienstleistung einen detaillierten Verteil-Report und kann so exakt nachvollziehen, wie und wo seine Werbepost an den Mann gebracht wurde. RoWeRo ist das erste Unternehmen in Österreich, das eine solche Dienstleistung anbietet, ist Geschäftsführer Reinhard Bleier überzeugt und weiß: „Treffsicherheit und Kostenersparnis sind enorm.“ www.rowero.com

Displaywerbung - WeSendit

„WeSendit“ erobert Internet

Zürich (pts008/12.01.2015/09:00) – Pro Tag schicken bereits über 10.000 Personen ihre Daten im Internet über „WeSendit.com“. Tendenz: steigend. Damit ist die Schweizer Transferplattform auch für Firmen und Werbekunden sehr interessant.

Mit „WeSendit“, der ersten Schweizer Transferplattform, kann man im Internet mühelos Daten verschicken. Bis zu 5 Gigabyte an bis zu 15 verschiedene Empfänger sind pro Versand möglich. Auf Wunsch kann man den Versand der Daten terminieren – bis zu drei Monate im Voraus. Eine Registration ist nicht nötig. Und das Beste: Das Ganze ist kostenlos!

Verleihung: PR-Staatspreis für Projekt "BUS:STOP Krumbach" (Foto: pressetext.tv)

AVISO Video: Staatspreis für „BUS:STOP Krumbach“

Wien (pts016/25.11.2014/16:10) – Der Public Relations Verband Austria (PRVA) prva.at hat im Rahmen seiner festlichen Abendgala die PR-Staatspreise verliehen und für 2014 das Projekt „BUS:STOP Krumbach: PR für Buswartehäuschen?“ kulturkrumbach.at ausgezeichnet. Dabei handelt es sich laut Jury um eine „hochgradig innovative, professionelle und vor allem kreative PR-Kampagne“. Ein Video-Beitrag zu PR-Gala ist unter pressetext.tv abrufbar.