Haben geschlossene Schiffsfonds noch eine Zukunft

Schiffsfonds oder Schiffsbeteiligungen sind eine Klasse der geschlossenen Fonds. Die Schiffsbeteiligungen sind Kapitalanlagen in die Sachwerte Schiffe. Kaum ein normaler Anleger wäre in der Lage die Kosten für den Bau oder den Ankauf von großen Tankern oder Containerschiffen aufzubringen. Daher bringen viele Anleger über einen Schiffsfonds ihr Kapital zusammen, um sich gemeinsam indirekt an dem Erwerb und dem Unterhalt eines Schiffes zu beteiligen. Ziel einer solchen Beteiligung ist immer eine entsprechend gute Verzinsung, also eine möglichst hohe Rendite für das eingesetzte Kapital zu erwirtschaften. Da der Gewinn von Schiffen steuerlich durch die so genannte Tonnagesteuer begünstigt ist, wurden Schiffsfonds früher gern besonders von Personen mit einem hohen persönlichen Steuersatz bevorzugt. Damit haben Schiffsfonds etwas gemeinsam mit den geschlossenen Immobilienfonds.

Schiffsbeteiligungen oder Schiffsfonds sind aber nicht mehr im Trend. Denn durch die Finanzkrise sind die Schiffsbeteiligungen in ein raues Fahrwasser gekommen. Da von 2009 - 2011 die Charterraten teilweise dramatisch zurückgegangen sind, sind etliche dieser Fonds in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Die Entwicklung der Charterraten kann über den Baltic Dry Index verfolgt werden.

Bei einem Neuengagement gilt: Zeicher sollten das Angebot bzw. den Emissionsprospekt mit der Lupe auf Plausibilität prüfen.

Daher heißt es für Neukunden: Vorher die Angebote genau prüfen und möglicherweise den Rat eines unabhängigen Experten einholen. Aktuelle Schiffsfondsbeteiligungen profitieren von der geringen bzw. sehr günstigen Besteuerung. Gilt die Abgeltungssteuer auch für Schiffsfonds? Der Stichtag für die Abgeltungssteuer war der 01.01.2009. Schiffsbeteiligungen sind aber von der neuen Steuer auf Erträge aus Kapitalerträgen nicht betroffen. Die Erträge aus Schiffsfonds werden nach wie vor über die Gewinnermittlungsart Tonnagesteuer ermittelt. Investoren in Schiffsbeteiligungen erwirtschaften damit auch nach dem 1. Januar 2009 fast steuerfreie Ausschüttungen mit Ihren Beteiligungen an Schiffen. Sie suchen weitergehende Informationen zum Thema Schiffsbeteiligungen? Ein umfangreiches Schiffsfonds Angebot und viele Grundlagen, aber auch Tipps für Fortgeschrittene finden Sie auf www.schiffsbeteiligungen.net. Anleger, die keine Beratung benötigen, können sogar Beteiligungen ohne Ausgabeaufschlag online beantragen. Sie finden die Schiffsbeteiligungen nahezu aller Emissionshäuser.

Die gefragtesten Webseiten zu dem Thema Schiffsfonds & Schiffsbeteiligungen finden Sie natürlich über die Suchmaschine Google. Ganz vorn finden Sie die Seite geschlossene Schiffsbeteiligungen, wo Sie Schiffsbeteiligungen mit reduziertem Ausgabeaufschlag online zeichnen können.