Erste Bank setzt auf Innovationen mit Windows 8

Georg Obermeier (Microsoft Österreich), Peter Bosek (Erste Bank) (c) MicrosoftWien (pts017/05.11.2012/12:35) - "Unsere Kunden werden flexibler, also werden wir es auch. Durch die technologischen Entwicklungen sind die Basis-Bankgeschäfte hosen- und handtaschengerecht geworden. Multichannel ist für uns keine Worthülse, sondern die von Kunden geforderte Realität. Als Dienstleister ist es für uns klar, dass wir uns Wünschen anpassen", bringt Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand der Erste Bank seine Multichannel Strategie auf den Punkt.

Neue Form der Bank-Beratung mit Windows 8 Tablet PCs

Im Zuge des Innovationsprozesses innerhalb der Sparkassengruppe wurden bereits Pilotfilialen mit Windows 8 Tablet PCs ausgestattet. Darauf befindet sich eine spezielle Beratungs-App, die als Gemeinschaftsentwicklung zwischen Erste Bank und Microsoft entstanden ist. Mit Hilfe dieser App können Kunden gemeinsam mit ihrem Bank-Berater sehr anschaulich und intuitiv individuelle Lösungen rund um ihre persönliche Finanzplanung erarbeiten. Es dient als visuelle Unterstützung im Gespräch aber auch der Veranschaulichung von unterschiedlichen Szenarien. Das Besondere dabei ist, dass dieses Tool für Kunden und Berater gleichermaßen entwickelt wurde. Es ist einfach und übersichtlich und für jeden leicht bedienbar. "Die Zeiten von komplizierten Bankprogrammen, die ausschließlich der Berater benützt, sind vorbei", ergänzt Bosek.

Pilot: netbanking App für Windows Phone 8

Die Erste Bank pilotiert aktuell als einzige Bank Österreichs eine neue Version der netbanking App für das Betriebssystem Windows 8. "Unsere Kunden haben im Zuge einer längeren Testphase der Windows Phone 7 App Änderungen und Verbesserungen vorgeschlagen die wir auch hier einarbeiten", sagt Bosek. Am Blog modernsteskonto.erstebank.at laufen immer wieder Testaktionen mit Usern um die online Produkte der Bank zu optimieren. Die App wird sowohl für Smartphones als auch für Tablets mit dem neuen Betriebssystem verfügbar sein. Unter anderem sind dann neue Features wie: Auslandsüberweisung, Terminüberweisung, etc. verfügbar. Die netbanking App für Windows 8 wird in den kommenden Wochen für einen Test ausgewählten Kunden zur Verfügung gestellt und voraussichtlich Ende des Jahres gelauncht.

"Wir freuen uns, dass die Erste Bank als einer der größten Finanzdienstleister der Region bei ihrem Innovationsprozess auf Windows 8 setzt", erklärt Georg Obermeier, Geschäftsführer Microsoft Österreich. "Windows 8 läuft auf vielen neuen Geräten: Von Tablets über Notebooks, PCs bis hin zu den großen Screens und als mobile Version auch auf den neuen Windows Phones. Damit bleiben Erste Bank Kunden in Zukunft technisch keine Wünsche offen."

Über Microsoft Österreich;
Die Microsoft Österreich GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen. Seit 1991 ist Microsoft mit einer eigenen Niederlassung in Wien vertreten, seit 2006 verfügt das Unternehmen zudem mit Vexcel Imaging über eine F&E-Niederlassung in Graz. An beiden Standorten beschäftigt Microsoft insgesamt rund 340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Ziel ist es, gemeinsam mit mehr als 5.000 heimischen Partnerunternehmen, Menschen und Unternehmen zu ermöglichen, durch Software ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Weitere Informationen: www.microsoft.com/austria

Über Erste Bank und Sparkassen:
Die Erste Bank und Sparkassen bilden in Österreich den größten Anbieter von Finanzdienstleistungen. Mehr als 14.000 Mitarbeiter betreuen in über 1.000 Filialen und 182 Bankstellen mehr als 3 Millionen Kunden. Ihr Kundenanteil beträgt in Österreich rund 30%.
Die Erste Group ist der führende Finanzdienstleister in Zentral- und Osteuropa. Mehr als 50.000 Mitarbeiter betreuen in rund 3.200 Filialen 17 Millionen Kunden in 8 Ländern (Kroatien, Österreich, Serbien, Rumänien, Slowakei, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn). Die Bilanzsumme der Erste Group betrug per 30. Juni 2012 215,2 Milliarden EUR, das Betriebsergebnis 1.751,3 Millionen EUR und die Kosten-Ertrags-Relation 51,9%.

Aussender: Microsoft Österreich GmbH
Ansprechpartner: Thomas Lutz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 01 61064 155
Website: www.microsoft.com/austria/presse

Quelle: www.pressetext.com/news/20121105017
Fotohinweis: Georg Obermeier (Microsoft Österreich), Peter Bosek (Erste Bank) (c) Microsoft