Wo sparen die Deutschen beim Verkehr?

Berlin (pts024/09.03.2012/15:00) - Das Allzeithoch bei den Benzinpreisen treibt die Populisten vor die Mikros: Pendlerpauschale hoch, Spritkosten runter, schnelle Lösungen sollen her, damit nicht Teile der Bevölkerung auf einmal von der Mobilität abgeschnitten sind. Die Allianz pro Schiene hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa gebeten herauszufinden, ob die Deutschen tatsächlich schon einmal bei der Mobilität gespart und auf welche Fahrten sie dabei verzichtet haben. Die Ergebnisse stellen wir am Donnerstag, den 22. März, um 10:00 Uhr bei einem Pressegespräch vor. Anschließend freuen wir uns auf Ihre Fragen zum Thema "bezahlbare Mobilität".

  • Zeit: Donnerstag, 22. März, 10 bis 11 Uhr
  • Ort: Allianz pro Schiene, Reinhardstr. 18, (Gartenhaus), 10117 Berlin

Referenten: Joachim Koschnicke, Geschäftsführer forsa, Gesellschaft für Sozialforschung
Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene

Anmeldungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aussender: Allianz pro Schiene e.V.
Ansprechpartner: Dr. Barbara Mauersberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (30) 24 62 599-0
Website: www.allianz-pro-schiene.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20120309024