Auftragsbestätigung für nie bestellte Ware

Die Dreistigkeit mancher Betrüger im Internet reißt nicht ab! Vor kurzem erhielt ich eine Email mit einer Auftragsbestätigung über eine Bestellung von einem "Sony Vaio" Notebook zum Preis von 662,13 Euro. Das kuriose an dieser angeblichen Bestellung ist, dass ich nie dieses Notebook bestellt habe!

Bei genauerem Betrachten der Email habe ich festgestellt, das z. B. bei der Telefonnummer des angegebenen Kundensupports etwas nicht stimmen kann. Ich habe mir die Mühe gemacht und im Internet nach dieser Nummer recherchiert, natürlich habe ich nichts aussagekräftiges gefunden. Die nächste merkwürdige Sache war der Hinweis auf die detaillierten Zahlungsdetails, die zwecks Vorsichtsmaßnamen in einem zugefügten Ordner enthalten sein sollten. Im meinem Fall gepackt in einer "Zip-Datei". Neugierig wie man dann so ist, habe ich mir diese "Zip-Datei" genauer angeschaut (ohne sie komplett zu entpacken), und siehe da in dieser Datei ist eine ".exe-Datei", also eine ausführbare Datei, eingebunden, mit dem Hintergrund, das diese EXE-Datei angeklickt werden soll, so dass sich meiner Vermutung nach ein eventueller Schad-Code oder ein Virus auf dem Rechner breit machen kann .

Auch mein Vieren-Sacnner (Norton 2012) hat nach einem Scann der "Zip-Datei" nicht angeschlagen.

Hier noch einmal der genaue Wortlaut dieser Email:

Hallo Herr xx xxxx,

Besten Dank für Ihren Kauf bei xxxxxx.com, nachfolgend finden Sie Ihre Auftragsbestätigung.

Ihre Bestellnummer: 61812247xxx
Artikel: Sony Vaio 7571223634   662,13 Euro
Rechnungsname: Herr xx xxxx

Zahlungsmethode: Mastercard

Versandadresse und detaillierte Zahlungsdetails finden Sie zwecks Vorsichtsmassnahmen  im zugefügten Ordner.

Die Überweisung wurde autorisiert und wird innerhalb 4 Tage abgebucht.
Bestelldetails und Storno Hinweise finden Sie in beigefügtem Anhang.

Ihr Kundensupport

xxxxxxxxxx GmbH
Bleckering xx
88851  Hamburg

Telefon: (+49) xxxxxxxxxxxxxxx
(Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr)
Gesellschaftssitz ist Köln
Umsatzsteuer-ID: DE49213xxx
Geschäftsfuehrer: xxxxx xxxxx

Um sicher zu gehen habe ich die Email inklusive Anhang gelöscht! Wäre es eine seriöse Email gewesen, hätte man z.B. die Zahlungsdetails im Anhang nicht als "Zip-Datei" sondern als ".txt-Datei" oder als "pdf-Datei" vorgefunden.

Also Vorsicht bei solchen E-Mails!