Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit: Österreich als Best-Practice-Beispiel

Trenkwalder International AG - KonferenzBrunn a. Gebirge (pts014/26.04.2013/12:15) - Private Arbeitsvermittler, wie z.B. die Trenkwalder Gruppe, sorgen schon heute dafür, dass mehr als 6 Mio. junge Menschen in Europa in den Arbeitsmarkt integriert werden. Trotzdem gibt es vor allem in der CEE-Region Aufholbedarf, was die Zusammenarbeit zwischen den öffentlichen und privaten Arbeitsagenturen anbetrifft. Österreich fungiert als Best-Practice-Beispiel für die Ausarbeitung einer EU-Empfehlung zu diesem Thema für Osteuropa.

"Ich freue mich, dass sich mittlerweile die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass Personaldienstleister wesentlich zum Funktionieren des modernen Arbeitsmarktes in Europa beitragen. Für uns sind wirtschaftliche und soziale Verantwortung untrennbar miteinander verbunden. Die jungen Menschen von heute sind unsere Zukunft. Aus diesen Grund müssen wir dafür sorgen, dass der "Mismatch" zwischen Angebot und Nachfrage am Jobmarkt nicht weiter auseinanderklafft." sagte Károly Pataki, Vorstandsmitglied der Trenkwalder Gruppe, bei der letztwöchigen, durch Trenkwalder initiierten, Konferenz in Cluj (Rumänien) zum Thema "Youth Job Guarantee - Forcierung, Koordination und Bündelung der Kräfte am Arbeitsmarkt in Osteuropa."

Unter den TeilnehmerInnen waren u.a. auch László Andor, EU Kommissar für Beschäftigung sowie viele Global Player, die sich aufgrund der demographischen Situation rund um Cluj dazu entschlossen haben genau in diese "junge" Region zu investieren und damit einen großen Beitrag zur nachhaltigen Lösung von beschäftigungspolitischen Herausforderungen leisten.

Die europaweit vertretene Trenkwalder Gruppe mit österreichischen Wurzeln übernimmt seit fast 30 Jahren durch enge Kontakte zur Wirtschaft einerseits und dynamische Kooperationen mit öffentlichen Arbeitsvermittlern andererseits, die Rolle eines Mediators am Arbeitsmarkt. Diese "Erfolgsstory" zeigt, wie die EU Ziele hinsichtlich Beschäftigung u.a. in die Praxis umgesetzt werden können.

"Moderne Beschäftigungsformen wie die Zeitarbeit werden in Zukunft gut geeignet sein, um mehr Menschen als bisher in den Arbeitsmarkt zu bringen und gleichzeitig sicherstellen, dass der Faktor Arbeit nicht zur limitierenden Größe des Wirtschaftswachstums in Europa wird. Dazu müssen aber alle Verantwortlichen ihre Kräfte bündeln." betont Pataki die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen Sozialpartnern, öffentlichen und privaten Arbeitsvermittlern.

Über Trenkwalder International AG
Trenkwalder ist Marktführer in Österreich und Ungarn sowie einer der führenden Personaldienstleister in CEE und SEE. Das Unternehmen ist mit mehr als 300 Standorten in 19 Ländern Europas vertreten und beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter/innen bei einem Umsatz von ca. 1 Mrd. Euro. Die Trenkwalder Gruppe ist Mitglied der deutschen Droege International Group AG.

Kontakt:
Trenkwalder International AG
Mag. FH Sandra Reichl
+43 507072300
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aussender: Trenkwalder International AG
Ansprechpartner: Mag. FH Sandra Reichl
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 507072300
Website: www.trenkwalder.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20130426014 ]
Foto: www.pressetext.com/news/media/20130426014 ]
Fotohinweis: Trenkwalder International AG - Konferenz