DesignSpark Synergy Breakout-Boards von RS Components

... für Ihre Entwicklungen auf mbed-Basis

Von Mark Cundle, Technical Marketing Manager

Im Rahmen unserer zusammenarbeit mit ARM zur Entwicklung von Hardware-Breakout-Boards für die mbed-Mikrocontrollermodule hat RS Components die ersten drei Boards der neuen DesignSpark Synergy-Familie auf den Markt gebracht:

AudioCODEC, DisplayBoard und AnimatronicLab.

Mit der Einführung dieser neuen Boards hat RS die ersten Schritte zur Entwicklung eines innovativen Systems für Hardwareprototypen unternommen, in dem Entwickler von Embedded-Systemen das mbed-Mikrocontrollermodul einfach in eine Reihe betriebsbereiter, anwendungsspezifi scher Breakout-Boards einstecken können.

mbed-Microcontroller

Die mbed-Mikrocontroller sind eine Serie von ARM-Mikrocontroller-Entwicklungsboards für das schnelle Erstellen von Prototypen. Sie werden unter mbed.org durch eine Plattform von Online- Tools unterstützt, die erfahrenen Embedded-Entwicklern eine produktive Umgebung für Machbarkeitsstudien bietet. Für Entwickler, die noch keine Erfahrungen mit 32-Bit haben, stellt mbed eine zugängliche Methode dar, um mit Unterstützung der Bibliotheken, Ressourcen und Mitgliederbeiträge in der mbed-Community neue Projekte einzurichten.

Neue DesignSpark Synergy-Familie

Die neuen DesignSpark Synergy-Boards von RS nutzen die Vorteile der für das mbed M3 Cortex NXP LPC1768 Mikrocontrollermodul verfügbaren Schnittstellenoptionen aus und bieten problemlosen Zugriff auf Peripheriegeräte wie I2S, USB und Ethernet.

Designs für DesignSpark PCB

Die Hardwaredesigns der Boards sind unter www.designspark.com/deu/ verfügbar, dem Mittelpunkt der Open-Source-Community. DesignSpark PCB ist eine preisgekrönte, voll integrierte, leistungsfähige und benutzerfreundliche PCB-Layout-Software. Sie ist völlig kostenlos, ohne Lizenz- und Nutzungsbeschränkungen. Die Software umfasst Schaltplanerstellung, Leiterplattenlayout, Autorouter und die Ausgabe der gebräuchlichsten Fertigungsdateien. Embedded-Entwickler können bestehende Designs für Synergy Breakout-Boards verwenden, diese abwandeln oder erweitern und sie dann für die DesignSpark-Community veröffentlichen.

AnimatronicLab Board

Das DesignSpark Synergy AnimatronicLab Breakout-Board öffnet ein breites Spektrum neuer Funktionen für das mbed-Mikrocontrollermodul durch den schnellen und problemlosen Zugriff über seine I2S-, I2C-, SPI-, Ethernet- und USB-Schnittstellen. Die Merkmale des Boards, das in erster Linie auf das schnelle Erstellen von Prototypen ausgerichtet ist, machen es zu einer funktionsreichen Plattform für verschiedenste Anwendungsbereiche. Darüber hinaus bieten die nützlichen Anschlusspunkte für Testköpfe, Oszilloskope und sogar Protokollanalysatoren eine nie dagewesene Sichtbarkeit in der Laborumgebung. Das Board ist besonders gut für das Experimentieren mit Animatronics Anwendungen geeignet. Der integrierte Halbbrückentreiber ermöglicht die problemlose Steuerung von Schrittmotoren, Betätigungselementen oder sogar LEDs. Darüber hinaus können Sie das DesignSpark AudioCODECBoard für hochwertiges Audio über I2S anschließen. Zusammen gestatten Ihnen diese Boards das Experimentieren mit Bewegung, Licht und Audio auf der gleichen Plattform.

AudioCODEC Board

Das DesignSpark Synergy AudioCODEC Breakout-Board kann für schnelle Prototyperstellung direkt an das AnimatronicLab angeschlossen werden. Es basiert auf dem beliebten TLV320AIC23B AudioCODEC von Texas Instruments und verwendet den standardmäßigen I2C/SPI-Bus für die Steuerung und I2S für die Datenübertragung. Zusätzlich kann das Board Audio mit verschiedenen Aufl ösungen und Abtastraten aufnehmen und abspielen.
Das TLV320AIC23B ist ein Hochleistungs-Stereo-AudioCODEC mit integrierter Analogfunktionalität. Die Analog-Digital-Wandler (ADCs) und Digital-Analog-Wandler (DACs) im TLV320AIC23B verwenden Multibit-Sigma-Delta-Technologie mit integrierten digitalen Überabtastungs-Interpolationsfiltern.

DisplayBoard

Das DesignSpark Synergy DisplayBoard verwendet ein getrennt eingestecktes mbed-Mikrocontrollermodul, das Benutzern großen Freiraum zum Experimentieren gibt.
Das DisplayBoard ist eine Anordnung von 6 großen 7-Segment Displaymodulen und den dazugehörigen Treibern. Sein flexibles Design bedeutet, dass es ein breites Spektrum von Datentypen anzeigen kann. Die 7-Segment-Displaymodule haben eine Ziffernhöhe von 56 mm, wobei jedes Segment vier hocheffi ziente LEDs für ein klar sichtbares Display verwendet. Dieses Board ist ideal für die Anzeige von Uhren, Timern und Zählern geeignet, sowohl eigenständig als auch über ein Netzwerk. Der verwendete Treiber ist ein NXP PA9635. Ein LED-Treiber mit 16 Kanälen, einer I2C-Schnittstelle und PWM-Funktionalität für die Steuerung von Helligkeit und Segmentblinken. Die Treiber sind jeweils in vier Bereiche aufgeteilt: drei zur Steuerung der LED-Paare und der vierte für die rote LED zwischen den einzelnen Segmenten.

Softwaretreiber und Beispielprogramme

Der erforderliche Quellcode und die Treiber sind über das mbed Cookbook unter mbed.org verfügbar, wo sie darüber hinaus auf Benutzerbibliotheken und zusätzliche Entwicklungsressourcen zugreifen können. Beispiel-Anwendungsprogramme für die verschiedenen Breakout-Boards sind ebenfalls erhältlich.