Neu in Österreich: www.altehandys.at

altehandys.at: Gebrauchte Handys gut verkaufen (Bild: upcom.at)Wien (pts005/10.01.2014/07:00) - Mit www.altehandys.at startet das erste österreichische Rückkaufsystem für gebrauchte Handys. Modell finden, auf verkaufen klicken, gratis hinschicken und das Geld wird überwiesen. Einfacher geht's nicht. In der Datenbank sind über 1.000 Modelle gespeichert. Angekauft werden Geräte, die über 15 Euro wert sind. altehandys.at wird von Upcom Telekom Vertriebs GmbH betrieben. Einem Unternehmen, das seit zehn Jahren im Telekom-Markt aktiv ist und seit vier Jahren Handyrückkaufsysteme betreibt.

Klare Vorteile für Konsumenten

Die Behaltedauer eines Mobiltelefons liegt bei uns bei durchschnittlich 18 Monaten. Natürlich sind die Geräte dann nicht kaputt. Bisher landeten sie in Schubladen oder bei der jüngeren Verwandtschaft. Doch mit der Marktdurchdringung der Smartphones steigt der Wert der Geräte.

Mit www.altehandys.at kann der Konsument nun einfach und schnell in Erfahrung bringen, was sein Telefon aktuell wert ist. Wenn er sich zum Verkauf entschließt, kann er das Geschäft mit ein paar Klicks abschließen. Ein automatisch generierter Portokleber garantiert kostenfreie Einsendung. Nur zur Post muss er das Telefon dann noch bringen. Das Geld wird überwiesen.

Klare Vorteile für die Umwelt

Jedes Handy enthält über 60 Rohstoffe. Neben Kupfer und Aluminium sind auch einige sogenannte seltene Erden darin enthalten. Die Rohstoffe, die zur Erzeugung von Handys gebraucht werden, werden häufig in Krisenregionen gewonnen. Dort wird weder auf Umweltauflagen geachtet, noch werden Arbeits- und Sozialstandards eingehalten. Das Rückkaufsystem altehandys.at verlängert den Lebenszyklus der rohstoffintensiven Geräte. Die Telefone werden refurbished und gereinigt. Die Daten werden zurückgesetzt. Dann werden die Telefone weiterverkauft. Wo sie bis an ihr "natürliches Lebensende" im Einsatz sind.

Handy verkaufen geht ganz einfach

Auf www.altehandys.at gibt man das Modell ein oder noch besser gleich die IMEI (15-stelliger Identifizierungscode für Mobiltelefone). Dann muss man vier Fragen zum Zustand des Handys beantworten:

  • Startet das Gerät bis zum Hauptmenü?
  • Hat das Handy einen Wasserschaden?
  • Sind Handy und Display voll funktionsfähig?
  • Bewertung des optischen Zustandes: wie neu, in Ordnung, stark gebraucht

Das System berechnet daraus den voraussichtlichen Ankaufspreis. Wenn man sich zum Verkauf entschließt, klickt man auf "verkaufen". Dann müssen natürlich noch die persönlichen Daten ausgefüllt werden. Nach Abschluss kann man sich auch gleich einen Portokleber ausdrucken für den Gratisversand. Natürlich werden die Zustandsangaben überprüft. Wenn alles in Ordnung ist, wird der Ankaufspreis zügig überwiesen!

Handyverkauf auch für Firmen

Auch Firmenhandys können auf altehandys.at verkauft werden. Wenn der Verkäufer die entsprechende Option anklickt, werden automatisch 20 Prozent USt. MwSt. ausgewiesen (bei Privatkunden gilt die Differenzbesteuerung).

Über UpCom Telekom Vertriebs GmbH
Die Upcom Telekom Vertriebs GmbH wurde 2004 vom geschäftsführender Gesellschafter Martin Lehmann gegründet. Sie ist seit zehn Jahren am Telekommunikationsmarkt aktiv. Niemand in Österreich hat so viel Erfahrung im Gebrauchthandygeschäft: Die erste professionelle Plattform für den Handyrückkauf im B2B-Bereich alte Handys - neue Scheine wurde von Upcom bereits 2009 ins Leben gerufen und vor kurzem an die HB Austria electronic products GmbH verkauft. Außerdem wickelte Upcom jahrelang die bekannte Aktion "Wundertüte" in Zusammenarbeit mit der Caritas ab. Derzeit konzentrieren sich die Aktivitäten der Firma auf den Aufbau der neuen Plattform www.altehandys.at .

Aussender: Upcom Telekom Vertriebs GesmbH
Ansprechpartner: Martin Lehmann
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0676/834 99 513
Website: www.altehandys.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20140110005
Fotos: www.pressetext.com/news/media/20140110005
Fotohinweis: altehandys.at: Gebrauchte Handys gut verkaufen (Bild: upcom.at)