Snowden-Effekt: Internet-Nutzer wechseln Suchmaschinen aus Angst vor Überwachung

IxquickZeist, Niederlande (pts019/16.01.2014/14:15) - StartPage.com und Ixquick.com rüsten sich für ein anhaltendes Rekordwachstum im Jahr 2014, weil weiterhin viele Internet-Nutzer nach Services suchen, die ihnen mehr Privatsphäre bieten. 2013 haben diese Suchmaschinen eine Verdoppelung der Besucherzahlen verbucht. So wurde die Marke von fünf Millionen Suchanfragen überschritten und über das Jahr hinweg über 1,25 Milliarden Suchanfragen verarbeitet.

Details für Anfragen an die Suchmaschinen StartPage/Ixquick unter: www.startpage.com/traffic

"Jedes Mal, wenn Edward Snowden neue Details über die Spionageaktivitäten der US-Regierung enthüllt hat, konnten wir einen Ansturm neuer Nutzer verzeichnen", erklärt Unternehmenssprecherin und Datenschutz-Expertin Dr. Katherine Albrecht. "Er hat versprochen, dass er 2014 noch mehr aufdecken will. Und soweit uns bekannt ist, hat er noch Material für mindestens zwei Jahre in der Hinterhand."

Die Nutzer seien verärgert darüber, dass bekannte Suchmaschinen sie ausspionieren würden, um persönliche Profile anlegen und gezielt Werbung ausliefern zu können, so Albrecht. Und weiter: "Internet-Nutzer sind zurecht empört, dass die Regierungen diese Services belauschen und Zugang zu deren Datenbanken verlangen."

Albrecht betont, dass StartPage und Ixquick sich in diesem Punkt von anderen Suchmaschinen unterscheiden, weil sie sich in Europa befinden, wo die Privatsphäre der Nutzer besser gesetzlich geschützt ist. Darüber hinaus könnten gar keine privaten Daten übergeben werden, weil schlicht keine gesammelt würden.

"Unsere Datenschutzrichtlinie ist sehr einfach", erklärt Albrecht. "Wir sammeln keine persönlichen Informationen unserer Besucher - nichts, gar nichts, null. Es werden weder IP-Adressen aufgezeichnet noch Tracking-Cookies eingesetzt. Sollte je eine Regierung an unsere Tür klopfen, gibt es für sie nichts zu holen."

Die Versprechen des Unternehmens in Sachen Datenschutz und Privatsphäre werden von der unabhängigen Organisation EuroPriSe überprüft und zertifiziert, was die Services für Internet-Nutzer, die auf der Suche nach sicheren Alternativen sind, besonders attraktiv macht.
Aufgrund der hohen Nachfrage haben StartPage und Ixquick mit StartMail.com einen neuen datenschutzfreundlichen E-Mail-Dienst gelauncht. Obwohl durchaus mit einer guten Resonanz gerechnet wurde, hat der Ansturm von über 50.000 Menschen, die sich für den Beta-Test angemeldet haben, die Macher doch sehr überrascht. Der neue Service soll noch in diesem Jahr an den Start gehen.

"Wir haben gedacht, dass sich vielleicht ein paar Tausend Menschen für den Service interessieren. Aber die Reaktionen waren so überwältigend, dass wir die Anmeldung für den Beta-Test vorzeitig beenden mussten", so Albrecht.

"Es mag eine Weile gedauert haben, bis sich die Internet-Nutzer einen Reim auf Snowdens Enthüllungen machen konnten und erkannt haben, was das für sie bedeutet. Aber mittlerweile reagieren sie zahlreich", wie Albrecht beobachtet hat. "Die Gegenreaktion auf das Eindringen der Regierung in die Leben von ganz normalen Bürgern sorgt dafür, dass private Suche und E-Mail-Services zu den heißesten Themen dieses Jahres gehören werden."

Über StartPage, Ixquick und StartMail
StartPage und Ixquick sind zusammen die größten anonymen Suchmaschinen und die einzigen, die von unabhängiger Stelle zertifiziert sind. Sie sind darüber hinaus die einzigen Suchmaschinen, die einen kostenlosen Proxy-Service anbieten und die Konkurrenz in Sachen Sicherheitsvorkehrungen regelmäßig übertreffen. Mehr Informationen dazu finden sich unter: Startpage.com oder xquick.com .

StartMail ist der neue, kostenpflichtige private E-Mail-Service, der die PGP-Verschlüsselung erleichtert und hochmodernen Datenschutz einfach und für jeden verfügbar macht. StartMail hat seinen Sitz in Europa, wo die Privatsphäre der Internet-Nutzer besser gesetzlich geschützt ist. Wenn Sie wissen wollen, warum sich bereits mehr als 50.000 Menschen für den Beta-Test von StartMail angemeldet haben, dann schauen Sie sich die Video-Übersicht auf www.startmail.com an.

Aussender: Surfboard Holding B.V. Ixquick.com
Ansprechpartner: Jörg Bauer
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0043 (0) 664 411 50 93
Website: www.ixquick.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20140116019 
Fotohinweis: Ixquick