Europäischer Datenschutztag: Matrix42 appelliert an Unternehmen und Mitarbeiter

Oliver BendigNeu-Isenburg/Wien (pts006/24.01.2014/10:00) - Anlässlich des bevorstehenden Europäischen Datenschutztages am 28. Januar appelliert Matrix42, einer der führenden Anbieter von Workspace Management-Software, mit Nachdruck an die Sensibilität und das Verantwortungsbewusstsein der Unternehmen und der Anwender gleichermaßen: Angesichts von Entwicklungen wie Bring Your Own Device (BYOD), Cloud- und App-Nutzung ist erhöhtes Augenmerk für die Themen Datenschutz und Datensicherheit notwendig!

BYOD, die Nutzung Cloud-basierter Dienste und verschiedenster Apps sind Trends, denen sich kein Unternehmen mehr entziehen kann. Neben den technologischen und organisatorischen Herausforderungen, die damit einhergehen, sollten aber auch die spezifischen Anforderungen an den Datenschutz, die Datensicherheit und die Rechtskonformität ins Zentrum der Beachtung rücken.

Diese Technologien erfordern im Hinblick auf den Datenschutz erhöhte Sensibilität bei Unternehmen und bei Anwendern. Denn beide Seiten gehen mit dem Einsatz dieser Technologien auch Risiken ein und müssen Lösungen für Fragen wie diese parat haben:

- Was passiert, wenn das mobile Endgerät - sei es das unternehmenseigene oder das privat vom Mitarbeiter eingebrachte - und damit die darauf gespeicherten Daten beschädigt oder gestohlen werden oder sogar verloren gehen?

- Welche Folgen gehen mit Urheberrechts- bzw. Lizenzverletzungen für Unternehmen und Mitarbeiter einher, etwa wenn der Mitarbeiter Softwareanwendungen oder Apps, die nur für die private Nutzung kostenlos sind, beruflich einsetzt?

- Wer ist bei privaten Endgeräten, die beruflich genutzt werden, für die Durchführung von Backups verantwortlich?

Schadenersatz- und Haftungsanspruchsrisiko verringern

"Waren es vor Jahren vor allem die Themen Passwort-, Firewall, Viren- und Hackerschutz, die in Sachen Datenschutz diskutiert wurden, so dominieren heute ganz eindeutig alle Fragen, die der Mobility-Bereich diesbezüglich aufwirft. Unternehmen mit mangelhafter IT-Sicherheit und unzureichenden Datenschutzmaßnahmen gehen ein hohes Risiko ein. Sie müssen den datenschutzrechtlichen und datensicherheitstechnischen Aspekten Rechnung tragen und angemessene Maßnahmen treffen, um das Risiko für Schadenersatz- und Haftungsklagen zu minimieren. Dennoch kann man aus unserer Sicht nicht nur die Unternehmen allein in die Pflicht nehmen. Einer der wichtigsten Faktoren in Sachen Datenschutz ist nach wie vor der Anwender selbst - und ihn gilt es entsprechend zu sensibilisieren, zu beraten und zu instruieren", erklärt Oliver Bendig, VP Product Management bei Matrix42.

Komfortabel mobil arbeiten - mit maximaler Sicherheit und Compliance

Die Matrix42 Mobile Lösung ist darauf ausgerichtet, den Anwendern maximalen Komfort für das mobile Arbeiten zu bieten und damit deren Zufriedenheit zu verbessern. Gleichzeitig unterstützt sie die IT-Abteilungen dabei, die mobilen Geräte, Daten und Anwendungen sicher und nahtlos in die unternehmenseigenen Systeme zu integrieren und durch ein Asset- und Vertragsmanagement Geräte, Verträge, SIM-Karten und Zubehör professionell zu verwalten. Die Einhaltung von Unternehmens- und Datenschutzrichtlinien wird automatisiert überwacht; persönliche und geschäftliche Daten werden sauber getrennt gehalten. Zudem werden sensible Daten innerhalb und außerhalb des Unternehmens umfassend geschützt.

Mehr Informationen dazu: www.matrix42.de

Über Matrix42
Matrix42 ist einer der Top-Anbieter von Software für das Arbeitsplatzmanagement. Unter dem Motto "Smarter Workspace" bietet das Unternehmen zukunftsorientierte Lösungen für moderne Arbeitsumgebungen. Mehr als 2.500 Kunden - darunter BMW, Infineon und Carl Zeiss - verwalten mit den Workspace Management Lösungen von Matrix42 rund 2,5 Millionen Arbeitsplätze weltweit.

Matrix42 ist in sechs Ländern erfolgreich aktiv - Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Großbritannien und Schweden. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main. Das 1992 gegründete Unternehmen gehört seit 2008 zur Asseco Gruppe, einem der größten europäischen Software Anbieter.

Die Produkte und Lösungen der Matrix42 sind darauf ausgerichtet, moderne Arbeitsumgebungen - physische, virtuelle oder mobile Arbeitsbereiche - einfach und effizient bereit zu stellen und zu verwalten.

Matrix42 fokussiert auf Anwenderorientierung, Automatisierung und Prozessoptimierung. Mit den Lösungen des Unternehmens werden sowohl die Anforderungen moderner Mitarbeiter in Unternehmen, die ortsungebunden und mit verschiedensten Endgeräten arbeiten wollen, als auch der IT-Organisation und des Unternehmens selbst optimal erfüllt.

Matrix42 bietet seine Lösungen branchenübergreifend Organisationen an, die Wert auf ein zukunftsorientiertes und effizientes Arbeitsplatzmanagement legen. Dabei arbeitet das Unternehmen auch erfolgreich mit Partnern zusammen, die die Matrix42 Kunden vor Ort beraten und betreuen; zu den führenden Partnern zählen TAP Desktop Solutions GmbH, Consulting4IT GmbH und DSP IT Service GmbH. Weitere Informationen unter www.matrix42.com

Aussender: Matrix42 AG
Ansprechpartner: Janine Ege
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 6102 816 237
Website: www.matrix42.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20140124006
Foto, PDF: www.pressetext.com/news/media/20140124006
Fotohinweis: Oliver Bendig