Microsoft präsentiert Business-Management auf Formel 1 Niveau

Michael Taylor (Lotus F1) und Ken Wirth (Microsoft Österreich)Wien (pts018/03.02.2014/14:05) - Das Lotus Formel 1 Team aus Großbritannien setzt auf Microsoft Dynamics AX und optimiert dadurch seine Geschäftsprozesse - beginnend bei der ersten Konstruktion bis hin zum Überqueren der Start-Ziellinie. Exklusiver Boxenstopp in Wien: Formel 1 Experten wie Lotus CIO Michael Taylor, TV-Legende Heinz Prüller und Microsoft Partner gaben anlässlich des bevorstehenden Marktstarts der neuen Release von Microsoft Dynamics AX 2012 einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Formel 1 Zirkus. Denn in der Formel 1 ist es wie in jedem Business: Wer sich an der Spitze behaupten will, muss sich auf ein perfektes Zusammenspiel von Information, Strategie und Technik verlassen können.

Formel 1 Rennen werden auf der Rennstrecke entschieden, der Kampf um jede tausendstel Sekunde beginnt jedoch schon früher. Das weiß auch das Lotus Formel 1 Team und setzt daher im Rennen um Bestzeiten auf den Formel 1 Strecken dieser Welt auf Microsoft Dynamics AX. Mit Erfolg, denn mit über 75 Grand Prix Siegen weiß Lotus, was man unter einer Pole Position versteht.

Exklusiver Boxenstopp der Formel 1 in Wien
Microsoft Österreich nahm die Kooperation mit Lotus zum Anlass, die Formel 1 im Rahmen eines exklusiven Boxenstopps im Wiener Museumsquartier aus einer anderen Perspektive zu beleuchten. Rund 200 Gäste erlebten mit Michael Taylor, dem CIO von Lotus spannende Einblicke in den Formel 1 Zirkus und lernten die hochkomplexe und effiziente Arbeitsweise eines Formel 1 Teams aus nächster Nähe kennen. Ein voll und ganz auf die Formel 1 abgestimmtes Rahmenprogramm mit Competence-Show der besten Microsoft Dynamics Partner sowie ein Rückblick auf die Formel 1 mit TV-Legende Heinz Prüller holten das Formel 1 Geschehen am 30. Jänner 2014 noch vor dem Grand Prix in Spielberg nach Österreich.

Ausblick auf die ERP-Lösung der Zukunft
Im Mittelpunkt des außergewöhnlichen Events stand natürlich Microsoft Dynamics AX selbst. Die leistungsstarke ERP (Enterprise Resource Planning) Software von Microsoft wurde am Beispiel des Lotus Formel 1 Teams umfassend aus Anwendersicht beleuchtet.

"Dynamics AX eignet sich für Unternehmen jeder Größenordnung, unterstützt branchenspezifische operative Geschäftsprozesse und bietet umfassende ERP-Funktionen für den Unternehmensalltag", erklärt Ken Wirth, Leiter des Bereichs Dynamics bei Microsoft Österreich. "Unsere ERP-Lösung sorgt in allen Unternehmensbereichen für mehr Effizienz. Das merken unsere Kunden insbesondere im Finanz-, Service- und Projektmanagement, in der Personalverwaltung, in der Fertigung sowie im Bereich Business Intelligence. Denn neben der Beschleunigung und Optimierung von Geschäftsprozessen erleichtert Microsoft Dynamics AX auch das laufende Controlling und Reporting."

Dank der 36 verfügbaren Landesversionen eignet sich Dynamics AX auch hervorragend für den Einsatz in multinationalen Organisationen. Außerdem bietet die Software zahlreiche branchenspezifische Funktionen für Einzelhändler, Dienstleistungsunternehmen, produzierende Unternehmen und Behörden. Das macht Dynamics AX zu einem unverzichtbaren Tool für Unternehmen, die ihre Kundenbindung stärken, Geschäftsprozesse optimieren und weiter wachsen wollen. Oder - wie man eindrucksvoll am Beispiel des Lotus Formel 1 Teams sehen kann - um im Kampf um jede tausendstel Sekunde auch abseits der Rennstrecke immer den entscheidenden Vorsprung herauszuholen.

Lesen Sie mehr über die neue Release von Dynamics AX und den exklusiven Event auf www.microsoft.com/de-at/news/Press/2014/Feb14/LotusFormel1Teamsetz.aspx

Weiteres druckfähiges Bildmaterial vom Event finden Sie hier zum Download: sdrv.ms/1aH20Gb

Aussender: Microsoft Österreich GmbH
Ansprechpartner: Thomas Lutz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: (01) 61064-0

Quelle: www.pressetext.com/news/20140203018
Fotohinweis: Michael Taylor (Lotus F1) und Ken Wirth (Microsoft Österreich)