LieberLieber Software + SparxSystems CE: Viel Neues zur embedded world 2014

Roman Bretz, CTO LieberLieber SoftwareWien/Nürnberg (pts005/21.02.2014/08:00) - Zur embedded world 2014 präsentieren LieberLieber Software und SparxSystems Software Central Europe ihre Services und Lösungen rund um die beliebte UML-Modellierungsplattform Enterprise Architect auf einem gemeinsamen Stand in Halle 4/638.

Kurz vor der embedded world wurde die Beta-Version von Enterprise Architect 11 von Sparx Systems auch offiziell vorgestellt. "Wir freuen uns also, allen Interessierten die mit der Beta-Version des neuen Release wieder deutlich erweiterten Möglichkeiten der bei über 300.000 Nutzern im Einsatz befindlichen UML Modellierungsplattform persönlich vorstellen zu dürfen.

Darüber hinaus haben wir unser Trainingsprogramm zum Enterprise Architect ausgebaut. Wie unsere langjährigen Erfahrungen zeigen, erzielen Unternehmen nach Absolvierung unserer Trainings einen schnelleren return on investment", unterstreicht Hans Bartmann, Geschäftsführer von SparxSystems Software Central Europe.

LieberLieber Software präsentiert zur embedded world erstmals seine neu definierte Produktpalette für Enterprise Architect, die auf der langjährigen Erfahrung mit Individualprojekten rund um diese UML-Modellierungsplattform aufbaut: "Auf Basis unserer in der Praxis erworbenen Expertise konnten wir den Fokus unserer Produktpalette weiter schärfen, dies äußert sich nun auch in einer einheitlichen Namensgebung der Produkte. Zusätzlich erschließen wir durch die Kooperation mit iSYSTEM neue Kundensegmente im Embedded-Markt. Wir freuen uns daher auf regen Austausch mit allen Besuchern am Messestand", so Daniel Siegl, Geschäftsführer, und Roman Bretz, neuer CTO von LieberLieber Software.

Daneben laufen natürlich die Projekte mit Kunden von Enterprise Architect unvermindert weiter: "Unsere Kunden schätzen die einzigartige Kombination aus Knowhow im Bereich der Modellierungs-Sprachen, -Tools und -Methoden sowie in der professionellen Softwareentwicklung, die unser Team auszeichnet", ergänzt Siegl.

Fokussierte Produktpalette

Um den Einsatzbereich und die Zielgruppen der LieberLieber-Produkte zu schärfen, wurden sowohl die Namensgebung wie auch die Produktdefinition neu gestaltet. Zur embedded world werden drei Produktpakete vorgestellt:

  • enar uml2code + enar uml debugger ist die Lösung für UML Codegenerierung und Debugging, die Hand in Hand mit existierenden Embedded IDEs und Debuggern arbeitet
  • enar systems engineer suite mit einem verbessertem SysML-Profil und hilfreichen Modellierungsassistenten
  • enar autosar engineer suite mit Unterstützung des AUTOSAR 4 VFB Modellierungsstandards und ARXML-Export

"Die Bezeichnung "enar" bei allen Produkten verweist auf die enge Verbindung mit Enterprise Architect. Wir haben uns auch dazu entschieden, einzelne Produkte zu Produktpaketen zu bündeln, um den Gesamtnutzen für konkrete Benutzergruppen, wie z.B. Systemingenieure oder Embedded Developer, zu erhöhen", erläutert Bretz die neue Strategie.

Verstärkt wird die Produktstrategie durch gezielte Kooperationen, wie etwa mit iSYSTEM. Diese Kooperation bot sich an, da sowohl der Embedded-Markt als auch der Markt für modellbasierte Software- und Systementwicklung deutlich wächst. Gleichzeitig fehlen aber entsprechende Werkzeuge, um die entstehende Software direkt aus dem Modell heraus auf der spezifischen Hardware zu testen und zu debuggen.

Bretz: "Wir freuen uns, mit iSYSTEM einen der führenden Anbieter im Bereich Entwicklung und Test von Embedded Lösungen für eine Zusammenarbeit gewonnen zu haben. Gemeinsam adressieren wir den wachsenden Markt der modellbasierten Embedded Entwicklung und stellen mit unserer neuen Lösung eine durchgehende Werkzeugkette zum Testen und Debuggen von Software zur Verfügung."

Enterprise Architect 11

Enterprise Architect von Sparx Systems ist eine weltweit erfolgreiche UML Modellierungsplattform mit über 300.000 Nutzern und bietet vollständige Lebenszyklus-Modellierung für Business- und IT-Systeme, Software- und Systems-Engineering sowie Echtzeit- und Embedded-Entwicklung. Die nun vorgestellte Beta-Version 11 bietet interessante Neuerungen und leistungsfähige neue Werkzeuge: Verbessertes User Interface, Specification Manager, Dynamisch generierte Charts und Dashboards, breite Auswahl zur Darstellung von Diagrammen, erweiterte Funktionen für die Modellerstellung im Team, Berücksichtigung neuer Standards wie NIEM, GML und ArchiMate2 und vieles mehr.

"In die neue Version 11 sind einmal mehr zentrale Wünsche unserer Kunden eingeflossen. Die unzähligen Verbesserungen reichen von der optimierten Oberfläche bis hin zu mehreren Varianten, wie Kunden Enterprise Architect beziehen können", betont Bartmann. Neben der Listung im "Gartner Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" wurde Enterprise Architect nun erstmals auch in die BARC-Studie "Prozessmodellierungswerkzeuge" aufgenommen, die zur Cebit 2014 vorgestellt werden wird.

Besuchen Sie LieberLieber Software und SparxSystems Central Europe auf der embedded world 2014 (25.-27. Februar, Nürnberg, Halle 4, Stand 638) und tauchen Sie ein in die Welt der Modellierung.

In seinem Vortrag auf der parallel zur Messe stattfindenden Konferenz wird LieberLieber Mitarbeiter Dr. Oliver Alt am 27. Februar (11.00 - 11.30 Uhr) auf das aktuelle Thema des Umgangs mit Sicherheitsanforderungen rund um die ISO26262 eingehen (Session 18: Functional Safety Systems I; "Survive ISO 26262 with model-based development!").

Aussender: LieberLieber Software
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Rüdiger Maier, M.A.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 (0) 1 9072627-204
Website: www.lieberlieber.com

Quelle: www.pressetext.com/news/20140221005
Fotos: www.pressetext.com/news/media/20140221005
Fotohinweis: Roman Bretz, CTO LieberLieber Software