Deutscher Experimentalfilm gewinnt bei den American Movie Awards

Break-Up: PosterStuttgart (pts026/16.04.2014/16:20) - Viele verwobene Handlungsstränge, experimentelle Bildsprache und eine Handlungsstruktur abseits von Genrekonventionen - das sind die Zutaten, aus denen der Stuttgarter Spielfilm "Break-Up" besteht. Der Film wurde am 16. April 2014 bei den "American Movie Awards" als bester ausländischer Film prämiert.

Alexander Tuschinski, 25 Jahre alt, schrieb das Drehbuch und führte Regie. Etwa zwei Jahre lang arbeitete er neben seinem Studium an der Universität Stuttgart an dem abendfüllenden Independent-Film, nachdem sein Erstlingswerk "Menschenliebe" schon auf zahlreichen internationalen Festivals ausgezeichnet worden war.

Der Oscar-nominierte Regisseur Hugo Niebeling bezeichnet "Break-Up" als "Jugend hoch Jugend": "Was mich am meisten beeindruckt hat, ist die unverschämte Lebendigkeit des Films. Es ist ein riesen Spaß, das zu sehen, und man stellt sich die Frage: Darf Jugend so unbekümmert sein, so draufgängerisch, so lebendig, und den eigenen Lebensstil, die eigene Selbstgewissheit entwickeln? Ich sage: Es ist verdammt nötig. Und das ist sehr, sehr schön, und das begeistert."

89 Minuten Laufzeit, 38 Darsteller, gedreht in Stuttgart über zwei Jahre - "Break-Up", der sich als surreale Satire auf Macht und Konventionen versteht, ist für einen privat organisierten Film außergewöhnlich aufwändig. "Die größte Herausforderung war es, die Drehs mit vielen Darstellern und Statisten zu organisieren. Da verbringt man ganze Nachmittage am Telefon", sagt Tuschinski. Pläne für die Zukunft hat er viele - zur Zeit arbeitet er schon an seinem nächsten Spielfilm.

Der Trailer zu "Break-Up" findet sich hier: www.youtube.com/watch?v=mMy8Q-6wbgk

Die Pressemappe zu "Break-Up": www.alexander-tuschinski.de/pressmaterial.html

Die Website der American Movie Awards mit den Gewinnern 2014: www.americanmovieawards.com/past-winners/2014

Die IMDB-Seite von "Break-Up": www.imdb.com/title/tt2947036

Aussender: Alexander Tuschinski
Ansprechpartner: Alexander Tuschinski
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.alexander-tuschinski.de

Quelle: www.pressetext.com/news/20140416026
Fotos: www.pressetext.com/news/media/20140416026
Fotohinweis: Break-Up: Poster