Stipendium: Mit 816 Euro pro Monat in der Abendschule

Dipl.-Ing. Karl Reischer, Direktor TGMWien (pts006/12.05.2014/08:00) - Seit zehn Monaten möglich, aber noch wenig genutzt: Auch beim Besuch einer Abendschule kann man, wenn die Voraussetzungen stimmen, ein Fachkräftestipendium von derzeit 816 Euro pro Monat bekommen.

"Bei technischen Ausbildungen scheint das neue Fachkräftestipendium noch zu wenig bekannt zu sein, vor allem in der Abendschule", meint Karl Reischer, Direktor des TGM, der größten HTL Wiens. Die Förderung besteht seit letztem Sommer und unterstützt Ausbildungen in Berufen, in denen es an Fachkräften mangelt. Die meisten Fachkräftestipendien - mehr als zwei Drittel - entfielen bisher auf die Sparten Gesundheit und Pflege und auf den Sozialbereich; bei technischen Richtungen gab es nur wenige Anträge.

"Dass man ein solches Stipendium auch für Ausbildungen in der Abendschule bekommen kann, spricht sich erst langsam herum", beobachtet Reischer. "Aber wer seinen Werkmeister in Betriebstechnik machen will oder ein Abendkolleg in Elektronik besucht, hat genauso eine Chance auf diese Förderung und sollte sie nutzen."

Das Fachkräftestipendium wird vom AMS vergeben und soll die Existenz während der Ausbildung sichern. Es richtet sich an Erwachsene mit Berufserfahrung, die sich höher qualifizieren oder beruflich eine neue Richtung einschlagen wollen. Zu den Voraussetzungen gehört, dass man bereits vier Jahre lang beschäftigt war. Während der Ausbildung muss die Berufstätigkeit ruhen, sei es durch Karenz oder Arbeitslosigkeit. Eine geringfügige Beschäftigung ist jedoch möglich, auch beim bisherigen Arbeitgeber. Selbstständige können ein Fachkräftestipendium beantragen, wenn sie ihren Gewerbeschein ruhend stellen.

Das Förderprogramm ist bis Ende 2014 befristet. Ob das neue Stipendium auch in den nächsten Jahren fortgesetzt wird, muss die Regierung im Sommer entscheiden. Wer allerdings noch heuer ein Fachkräftestipendium zugesprochen erhält, bekommt es bis zu drei Jahre lang.

Informationen zum Fachkräftestipendium: www.ams.at
Informationen zur TGM Abendschule: abendschule.tgm.ac.at

Über das TGM
TGM - Die Schule der Technik - ist mit rund 2.500 Schülern und 310 Lehrern die größte HTL Wiens und eine der ältesten Österreichs. Die Versuchsanstalt des TGM übernimmt Forschungsprojekte und Prüfaufgaben im Auftrag der Wirtschaft und arbeitet an innovativen Entwicklungen mit. Die Ausbildungen umfassen Elektronik und Technische Informatik, Elektrotechnik, IT, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieur und Kunststofftechnik sowie - seit 2010 - die neue Richtung Biomedizin- und Gesundheitstechnik. Absolventen sind im Verband der Technologinnen und Technologen weltweit vernetzt. www.tgm.ac.at

Aussender: TGM
Ansprechpartner: WIDTER PR, Michael Widter
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +43 1 332 63 38-11
Website: www.tgm.ac.at

Quelle: www.pressetext.com/news/20140512006
Foto: www.pressetext.com/news/media/20140512006
Fotohinweis: Dipl.-Ing. Karl Reischer, Direktor TGM